Marc Woller (l.) herzt SuS-Keeper Lars Suhr. Der Ex-Coach des Holzwickeder SC ist bis zum Saisonende als Betreuer in Kaiserau im Einsatz.
Marc Woller (l.) herzt SuS-Keeper Lars Suhr. Der Ex-Coach des Holzwickeder SC ist bis zum Saisonende offiziell als Betreuer in Kaiserau im Einsatz. © Schürmann
Fußball

Marc Woller taucht plötzlich beim SuS Kaiserau auf: Milcarek und Yildirim überragen beim 5:2-Sieg

Mit 5:2 setzte sich der SuS Kaiserau am Sonntagmittag verdient bei Viktoria Resse durch. Timo Milcarek und Volkan Yildirim waren die überragenden Akteure. Doch eine neue Personalie beim SuS überraschte.

Endlich wieder ein Sieg für den SuS Kaiserau – und ein ganz wichtiger noch dazu. Durch den 5:2-Auswärtserfolg bei Viktoria Resse hält der SuS den Vorsprung vor der Abstiegskonkurrenz aus Frohlinde und Hilbeck; beide Landesliga-Mitstreiter punkteten ebenfalls dreifach. Damit steht der SuS weiterhin auf Rang zwölf, hat nach wie vor drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, dazu noch das beste Torverhältnis von allen Kellerkindern. Daran haben die Kamener am Sonntag gearbeitet. Auch dank der Unterstützung eines neuen Betreuers.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.