Larissa Kiara Henkel und die C-Junioren des SuS Kaiserau sicherten sich ein 1:1 gegen die TSG Sprockhövel. © Palschinski
Jugendfußball

Neue Hoffnung keimt auf: SuS Kaiserau punktet mit einem Neuzugang

Mit einem 1:1 gegen die TSG Sprockhövel konnte die U15 des SuS Kaiserau den dritten Saisonpunkt einfahren. Ein Neuzugang sorgt in den letzten Wochen für Aufsehen und lässt den SuS hoffen.

Auch die U13 des SuS holte einen Zähler. Während die U13 nach dem 2:2 in Rhynern von einer gerechten Punkteteilung sprach, ließ die U15 am Ende sogar zwei wichtige Punkte liegen.

C-Junioren Landesliga

SuS Kaiserau – TSG Sprockhövel

1:1 (1:1)

Die beste Saisonleistung attestierte Kaiseraus Trainer Patrick Steinke seiner Mannschaft. Es reichte am Ende nur zu einem Punkt, was den Coach ein wenig ärgert: „Wir haben den Tabellenvierten am Rande einer Niederlage gehabt, müssen uns am Ende aber leider den Schuh anziehen zu viele Chancen ausgelassen zu haben. Die Leistung müssen wir aber nun mit nach Neheim nehmen“, hofft Steinke auf den ersten Dreier am kommenden Wochenende.

Beim Remis machte vor allem der Torschütze Bijan Naimov auf sich aufmerksam. Der pfeilschnelle Stürmer mit gutem Zug zum Tor gehört seit etwas zwei Wochen zum Kader der U15. Zuvor stürmte Naimov für die C2 der Kaiserauer und macht bisher einen sehr guten Eindruck. „Bijan hat schon in der Vorbereitung das eine oder andere Mal bei uns mittrainiert. In den letzten Wochen hat er einen guten Sprung nach vorne gemacht und hilft uns momentan sehr weiter“, zeigt sich Steinke begeistert vom „Neuzugang“.

SuS: Yenipinar, Ucar, Henkel, Thurau (42. Sand), Pebler, Marlewski, A. Weingarten, Colak, Cloodt (70. J. Weingarten), Naimov, Rennau

Tore: 0:1 Kalhöfer (7.), 1:1 Naimov (31.)

U13-Nachwuchsrunde

Westfalia Rhynern – SuS Kaiserau

2:2 (2:1)

Eine etwas schwächere erste Halbzeit sorgte für einen knappen Rückstand aus Kaiserauer Sicht. „Wir konnten uns sogar noch bei unseren Torhüter Luca Abazi bedanken, dass wir nicht höher zurücklagen“, analysierte SuS-Coach Philipp Grundhoff den ersten Durchgang. Rhynern ging früh in Führung, doch Pascal Golly wusste recht bald die passende Antwort und traf zum 1:1. Der Jubel war im Kaiserauer Lager fast noch zu hören, da legten die Hausherren den zweiten Treffer nach. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann ein Duell auf Augenhöhe. Nach einer Ecke traf Tyler Florczak zum 1:1-Endstand.

SuS: Abazi, Kudlawiec (31. Wiemers), Wilken, Vogt (45. Krause), Sahin, Florczak, Golly, Alselo, Mengelkamp

Tore: 1:0 (10.), 1:1 Golly (20.), 2:1 (23.), 2:2 Florczak (46.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.