A-Jugend-Kreispokal: Kusakci ließ LSV-Träume platzen

LÜNEN Erneut hat die A-Jugend des Lüner SV den Griff nach dem Kreispokal verpasst. die Rot-Weißen unterlagen bei Eintracht Dortmund 0:2. Ausgerechnet ein ehemaliger LSV-Spieler sorgte mit seinen Treffern dafür, dass bittere Erinnerungen an das Finale im vergangenen Jahr aufkamen.

von Von Marco Winkler

, 06.12.2007, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Jahr nach der Pleite begannen die Lüner engagiert und machten das Spiel. Allerdings sorgte nur Mirza Basic mit einem Distanzschuss für Gefahr. Nach 20 Minuten glitt Lünen die Partie mehr und mehr aus der Hand. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nutzte ausgerechnet Ex-LSVer Ersin Kusakci einen Stellungsfehler von Dominik Hans zum 1:0.

Ein Jahr nach der Pleite begannen die Lüner engagiert und machten das Spiel. Allerdings sorgte nur Mirza Basic mit einem Distanzschuss für Gefahr. Nach 20 Minuten glitt Lünen die Partie mehr und mehr aus der Hand. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nutzte ausgerechnet Ex-LSVer Ersin Kusakci einen Stellungsfehler von Dominik Hans zum 1:0.

Als sich die Elf um Trainer Klaus Brakelmann einiges für den zweiten Spielabschnitt vorgenommen hatte, fiel schon das 2:0. Erneut traf Kusakci mit einem herrlichen Fallrückzieher.

Dies war bereits die Vorentscheidung, weil sich im Offensivspiel des LSV nicht viel tat. Aufgrund der gefallenen Vorentscheidung verabschiedeten sich einige LSV-Spieler bereits vorzeitig, sodass Brakelmann nur dreimal wechseln konnte. "Wir waren heute zu harmlos vor dem gegnerischen Tor. Es waren zu viele Einzelaktionen", kritisierte Betreuer Peter Kubiak.

TEAM UND TORE

LSV: Kevin Kascha - Philipp Bremer (73. Sirwan Mohamadi), Daniel Klaschik, Dominik Hans, Günhan Yetük, Fatih Avci (78. Alexander Schlej), Sven Paltian, Avci Ertugrul, Stefan Schröder (76. Ali Genc), Koray Kartal, Mirza Basic - Trainer: Klaus Brakelmann

Tore: 1:0 Kusakci (45.+2), 2:0 Kusakci (47.)

Lesen Sie jetzt