Ärgerliches Aus für Tischtennis-Mädchen

LÜNEN Bei der Zwischen- und Endrangliste des Tischtenniskreises Südmünsterland waren drei Talente aus der Mädchen-Verbandsligamannschaft des TTV Preußen 47 Lünen am Start.Nadine Zimmermann, Daniela Hoffmann und Katharina Kneiding standen kurz vor der Finalrunde.

von Ruhr Nachrichten

, 06.02.2008, 10:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dabei sahen sich die drei Mädchen in Werne einer Übermacht an Ottmarsbocholter Spielerinnen gegenüber: Elf der 18 Teilnehmern stellte BWO.

Kneiding erwischte keinen guten Tag und gewann kein Spiel. Für Hoffmann und Zimmermann war das Erreichen der Finalrunde allerdings in Reichweite. Beide kamen über den dritten Rang nicht hinaus. Zimmermann hatte dabei alle Chancen in der Hand, verlor jedoch das entscheidende Spiel gegen die spätere Gruppensiegerin Eva-Maria Dabbelt 10:12 im Entscheidungssatz.

Hoffmann erging es nicht anders: Ihre Niederlage gegen Sandra Meyer (BWO) fiel ebenso knapp aus. 

Lesen Sie jetzt