Alstedde und BVB U23 im Derby - Alle Vorschauen

Fußball: Kreisliga A

Fast im Wochentakt gibt es aktuell in der Fußball-Kreisliga A 2 Dortmund Lüner Derbys. Am Samstag empfängt der SV BW Alstedde die U23 des BV Brambauer-Lünen. Beide Mannschaften stehen im unteren Mittelfeld. Derweil trifft die U23 von Westfalia Wethmar im Spitzenspiel auf den Tabellendritten Türk. SC Kamen.

LÜNEN

, 07.11.2015, 07:12 Uhr / Lesedauer: 2 min
Esat Tikici (r.) und den Alsteddern wird in der Dortmunder Kreisliga A2 eine gute Rolle zugetraut.

Esat Tikici (r.) und den Alsteddern wird in der Dortmunder Kreisliga A2 eine gute Rolle zugetraut.

Fußball-Kreisliga A2 Dortmund

Alstedde - BV Brambauer U23 (Samstag, 17 Uhr, Am Heikenberg, Lünen)

Der BVB hat nur einen Punkt mehr als Alstedde, steht daher als Zehnter derzeit etwas besser da. Die Blau-Weißen sind aktuell Zwölfter. Alstedde bestritt bereits am letzten Spieltag bisher sein einziges Lokalderby in der Saison. Gegen den BV Lünen gab es ein 2:2-Remis.

Der BVB hingegen hat mit der 0:1-Niederlage gegen den BV Lünen sowie mit dem 3:0-Sieg über Preußen Lünen schon zwei Lokalduelle bestritten. In Ricardo Rimkus, Daniel Kronenberg, Meik Thormann, Oliver Basdorf, Patrick Botta und Rene Schwarz fehlen gleich sechs Spieler. Alsteddes Trainer Kadir Kaya hingegen hat die Qual der Wahl. „Ich habe alle Spieler an Bord. Der ein oder andere aus der A-Jugend stößt zudem hinzu“, sagt Kaya. Er sieht seine Mannschaft und Brambauers U23 auf Augenhöhe.

TuS Eving-Lindenhorst - BV Lünen 05 Freitag, 19.30 (Probstheidastraße 13, Dortmund)

Jetzt lesen

DJK TuS Körne – SV Preußen 07 (Samstag, 16.15 Uhr, Am Zippen 15, Dortmund)

Nach dem 2:2-Remis zuletzt gegen Westfalia Wickede II trifft der SV Preußen Lünen jetzt auf den direkten Tabellennachbarn DJK TuS Körne. Der SVP steht als Fünfter zwar hinter Körne, hat aber eine Partie weniger bestritten. Mit einem Sieg würden die Preußen klettern. Der Gastgeber ist ausgeglichen besetzt und seit drei Spieltagen ungeschlagen. Der SVP hat gleich zehn Ausfälle, wird Verstärkung aus der eigenen Zweiten erhalten

Kreisliga A2 Unna/Hamm

TuS Niederaden – TuS Hemmerde (Sonntag, 14.30 Uhr, Kreisstraße, Lünen)

Fünf Spiele ist der TuS Niederaden jetzt ohne Sieg. Die Mannschaft wartet dringend auf ein Erfolgserlebnis. Die Gäste sind auf Augenhöhe, haben nur einen einzigen Punkt mehr. Für das Niederadener Team um Coach Christian Koch gilt es Vollgas zu geben, um dem Tabellenkeller zu entfliehen. Koch hat gleich acht Ausfälle. Demnach werden Stefano Denaro und Andreas Ratzki aus den Altherren aushelfen.

Türk. SC Kamen – Westf. Wethmar U23 (Sonntag, 14.30 Uhr, Gutenbergstraße 2, Kamen)

Spitzenreiter Wethmar hat die zweiwöchige Pause genutzt, den Akku aufzuladen. „Wir sind bereit“, sagt Coach Simon Erling. Die Partie in Kamen ist ein Spitzenduell zwischen dem Dritten (22 Punkte) und dem Tabellenführer (30 Punkte). „Kamen muss uns schlagen, will es dran bleiben“, sagt Erling. Der TSC hat die letzten beiden Partien verloren. „Sie werden auf einen Sieg brennen“, so Erling, der vor spielstarken Akteuren wie Fatih Dündar, Tutku Tekkanat und Yasin Gider warnt. Jonas Rath und Niklas Rath fallen aus.

SuS Oberaden - RW Unna Freitag, 20 Uhr (Sugambrerstraße, Bergkamen)

Jetzt lesen

GS Cappenberg - Holzwickeder SC II (Samstag, 17.30 Uhr, Am Kohuesholz, Selm)

Cappenberg ist derzeit gut drauf, verlor in den letzten sechs Spielen nur ein einziges Mal. Zuletzt glänzte das Team beim 7:3-Erfolg über Mühlhausens U23. Heute wartet aber ein anderes Kaliber. Die Gäste sind Zweiter, haben mit 55 geschossenen Toren den besten Angriff der gesamten Liga. „Das Team hat hohe Qualität“, weiß auch GSC-Spielertrainer Patrick Osmolski. Die Einsätze von Nico Knop und Daniel Eroglu sind fraglich. 

Lesen Sie jetzt