BVB nimmt Geschenk gerne an

Fußball: Umerah wohl nicht zu halten

22.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Brambauer Eigentlich war Dirk Bördeling, Trainer des Fußball-Landesligisten BV Brambauer, nach dem Abpfiff in Günnigfeld völlig unzufrieden. Sein Team war zuvor nicht über ein 2:2 hinausgekommen. Doch schließlich erreichte ihn die positive Nachricht aus Eving. Der TuS hatte gegen Mengede ein 1:1 erreicht. Somit haben die Schwarz-Weißen ihren Platz in der Aufstiegsrunde sicher. «Wenn die auch nicht wollen, nehmen wir das Geschenk gerne an», bedankte sich der Coach beim Team aus dem Eckeystadion. Dennoch war dem 38-Jährigen die Enttäuschung über die schwache Leistung anzumerken. «Von den Spielern, die hinten dran sind, erwarte ich mehr Einsatz», bemängelte Bördeling. Dieser musste kurzfristig die Stammkräfte Michael Häming, der privat verhindert war und Samuel Umerah, der ein Probetraining bei einem englischen Zweitligisten absolvierte, ersetzen. Umerah wird für den BVB wohl kaum zu halten sein. Ebenso die Schwarz-Weißen verlassen, wird Stephan Stolpmann. Wohin der 22-Jährige wechselt, steht noch nicht fest. mawi

Lesen Sie jetzt