Cappenberg zum Start gegen Unna – Alle Vorberichte

Fußball: Kreisliga

Die Lüner Kreisligisten machen am Wochenende ihre ersten Schritte in der neuen Saison. Für GS Cappenberg steht der Neu-A-Ligist RW Unna auf dem Plan, der einen echten Durchmarsch von der C- in die A-Liga hingelegt hat. Die A-Liga-Neulinge des BV Lünen treffen auf Westfalia Wickede II. Alle Vorschauen zum Spieltag gibt es hier.

Lünen

, 14.08.2015, 11:28 Uhr / Lesedauer: 2 min
Drei Unentschieden in Serie landete GS Cappenberg (grün) zuletzt. Nun wollen die Grün-Schwarzen bei BW Ottmarsbocholt siegen.

Drei Unentschieden in Serie landete GS Cappenberg (grün) zuletzt. Nun wollen die Grün-Schwarzen bei BW Ottmarsbocholt siegen.

Fußball-Kreisliga A2 Dortmund

Hörder SC II - BW Alstedde (Sonntag, 13 Uhr, Hüttenhospitalstraße, Dortmund)

„Man merkt das Kribbeln bei den Spielern. Wir freuen uns, dass es endlich losgeht“, sagt Alsteddes Coach Kadir Kaya. Sein Team bestreitet das erste Pflichtspiel nach dem Kreiswechsel. Der Gastgeber wurde kurzfristig umgruppiert, spielte bisher in der Staffel 1. Das Team tauschte mit seiner eigenen Ersten die Liga. „Wir lassen uns überraschen“, so Kaya. Keeper Mike Piepenburg ist im Urlaub. Torben Krause wird ihn im Tor vertreten.  

SV Preußen – Phönix Eving (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz am Alten Postweg, Lünen)

Die Preußen sind gut drauf, machten unter der Woche während der Trainingseinheiten einen guten Eindruck. Coach Klaus Ruhoff übte zudem ein anderes System ein. Eving ist Favorit auf den Titel. Im letzten Jahr waren beide Teams auf Augenhöhe. „Eving hat sich gut verstärkt, hat aber auch Spieler verloren. Wir warten es ab“, sagt Ruhoff. Tom Meier (Urlaub) fehlt. Die Einsätze von Jeffrey Cybart, Andreas Ost und Stefan Eilers sind fraglich. 

Westfalia Wickede II – BV Lünen (Sonntag, 13 Uhr, Pappelstadion, Dortmund)

Nach dem Aufstieg steht der BV Lünen vor seinem ersten Spiel in der A-Liga. „Wir freuen uns alle, wieder zurück zu sein. Wir sind froh, die Rückkehr geschafft zu haben“, sagt Vorsitzender Erich Tremblau. Hinter die Vorbereitung, in der die Geister alle Tests verloren haben, ist ein Haken gemacht worden. Wickede II ist eine Wundertüte. Spieler aus der Westfalenliga-Ersten können aushelfen. Der BV05-Kader ist komplett. 

Alem. Scharnhorst – BV Brambauer U23 (Sonntag, 15 Uhr, Am Holzgraben, Dortmund)

BVB-Coach Thorsten Nitsche sieht sein Team besser aufgestellt als letzte Saison: „Ich bin mit der Vorbereitung zufrieden. Wir haben einen guten Kader.“ Scharnhorst ist Absteiger. Für Nitsche aber „einer der Favoriten der Liga“. In Fatih Tekic läuft bei Alemannia auch ein ehemaliger Mitspieler von Nitsche auf. Der BVB-Coach hat die Qual der Wahl. Alle Spieler sind fit.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

Westfalia Wethmar U23 – SV Bausenhagen (Sonntag, 13 Uhr, Wehrenboldstraße, Lünen)

Die Ergebnisse der Testspiele stimmten. „Es war durch Urlaube keine ideale Vorbereitung. Aber trotzdem bin ich zufrieden“, sagt U23-Trainer Simon Erling. Bausenhagen spielte in der Vergangenheit gegen Wethmars U23 defensiv und kam über Konter. Erling rechnet auch diesmal mit dieser Spielweise. „Wir müssen wach sein“, fordert er. Fabian Evermann, Simon (beide privat) und Jonas Rath (Zeh) fehlen. Dafür ist Julian Helmus dabei. 

TuS Niederaden – SV SW Frömern (Sonntag, 15 Uhr, Kreisstraße, Lünen)

„Die Jungs haben zuletzt eine tolle Einstellung gezeigt. Wenn sie diese gegen Frömern auch abrufen können, dann werden wir dieses Spiel gewinnen“, ist sich TuS-Coach Christian Koch sicher. Niederaden überzeugte im Pokal gegen Holzwickede auch läuferisch. Die Gäste kommen über den Kampf. „Für uns gilt es dagegen zu halten“, so Koch. Er hat alle Mann zur Verfügung, hat zum Start also die Qual der Wahl.

GS Cappenberg – RW Unna (Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Selm)

Die Generalprobe in Brambauer (2:1) glückte GSC. Spielertrainer Patrick Osmolski sieht sein Team gut aufgestellt. Die Gäste legten einen Durchmarsch von der C- in die A-Liga hin. Für einige Trainer ist dieses Team auch der Geheimfavorit auf den Titel. „Ich rechne mit einem starken Gegner“, sagt Osmolski. Estref Daullxhiu (gesperrt), Max Kneip (Urlaub), Abiola Farinde, Lars Heisig und Leon Hügemann (alle verletzt) fehlen noch. 

SuS Kaiserau II - SuS Oberaden (Sonntag, 15 Uhr, Jahnstraße 1, Kamen)

Für die Fußballer des SuS Oberaden steht das erste Pflichtspiel in der Meisterschaft nach dem Abstieg in die A-Liga bevor. Trainer Michael Pannicke beschreibt die Vorbereitung als „ordentlich“. Sein Team zeigte zuletzt eine starke zweite Halbzeit gegen TuRa Bergkamen (1:2) und will daran anknüpfen.

„Kaiserau ist für mich eine Wundertüte. Ich möchte aber nicht auf den Gegner schauen, sondern auf uns“, sagt Pannicke. Matthias Lokietz und Sebastian Golly werden am Sonntag ausfallen. Neuzugang Elmin Joldic ist jetzt spielberechtigt.

Lesen Sie jetzt