Darum ist der BV Brambauer in dieser Saison kein Abstiegskandidat

hzKommentar

Spielt der BV Brambauer nun gegen den Abstieg - oder nicht? Zuletzt fuhr der Bezirksligist wieder gute Ergebnisse ein. Bleibt es dabei, dann hat der BVB nichts mit dem Tabellenkeller zutun.

Brambauer

, 21.10.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ende September schien es so, als könnte der BV Brambauer in dieser Spielzeit ein Abstiegskandidat sein. Am neunten Spieltag verlor der BVB bei RW Germania mit 0:1, rutschte durch die Niederlage auf den zwölften Platz ab – mit lediglich zwei Zählern vor dem ersten Abstiegsplatz. Prekär war damals vor allem die eigene Torausbeute. Mit vier Treffern erzielte der BVB bis dato die wenigsten Ligatreffer.

Jetzt lesen

Dieses Zwischenbild ist nun knapp einen Monat alt und seitdem hat sich die Lage beim BV Brambauer deutlich verbessert. Trainer Jascha Keller und sein Team haben auch nach Niederlagen Ruhe und Gelassenheit bewahrt. Das hat sich ausgezahlt. Brambauer sammelte in den vergangenen drei Spielen sieben Punkte und erzielte starke acht Tore. Der Lohn ist mittlerweile der siebte Platz in der Tabelle – mit sage und schreibe neun Zählern Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Jetzt lesen

Die größte Stärke der Brambaueraner ist trotz der zuletzt vielen Treffer aber weiterhin die Defensivleistung der Keller-Truppe. Darauf sollte der BVB-Coach auch in den künftigen Spielen grundsätzlich setzen. Gelingt das und setzen die Brambaueraner weiterhin ihre Nadelstiche, dann wird der BV Brambauer nichts mit dem Tabellenkeller zutun haben.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt