Das nächste Derby für BV Lünen - die Spiele im Blick

Fußball: Kreisliga A

Auf Fußball-A-Ligist BV Lünen wartet das zweite Lokalderby binnen einer Woche. Die Geister haben sich gegen die U23 des BV Brambauer-Lünen einiges vorgenommen. Die Tabellenkonstellation verspricht in jedem Fall ein spannendes Ortsduell. Alle Partien mit Beteiligung heimischer Kreisligisten: hier in der Vorschau.

LÜNEN

, 09.10.2015, 15:59 Uhr / Lesedauer: 3 min
Bashkim Gavazi (2.v.r.) ist ab sofort nur noch als Spieler beim BV 05 aktiv. Das Team wird jetzt von David Osmani trainiert.

Bashkim Gavazi (2.v.r.) ist ab sofort nur noch als Spieler beim BV 05 aktiv. Das Team wird jetzt von David Osmani trainiert.

Fußball-Kreisliga A2 Dortmund

BV Lünen – BV Brambauer U23 Sonntag, 15 Uhr, Moltkestr. 101, Lünen

Im Lokalderby kann der BVB mit breiter Brust auftreten. Das Team von Coach Thorsten Nitsche schoss sich beim 9:1-Kantersieg zuletzt gegen Türkspor Dortmund den Frust von der Seele. Aber auch Aufsteiger und Gastgeber BV Lünen 05 war beim 2:2-Remis zuletzt im Derby gegen den Tabellenvierten SV Preußen Lünen durchaus erfolgreich und will die Punkte zu Hause in der Geist behalten. Aktuell trennen beide Mannschaften nur zwei Punkte. Der BVB ist Tabellenelfter. Der BV 05 Tabellen-13.

Für beide Mannschaften wäre ein Sieg wichtig, um den Abstand auf die Abstiegsränge zu vergrößern. Der BV Lünen muss allerdings im Derby auf drei Stammspieler verzichten. Ali Kaya, Mohamed Nomat und Yasin Pirpir sind nach ihren Platzverweisen gesperrt. Ansonsten hat Trainer David Osmani alle Mann an Bord. Osmani ist jetzt für das Team zuständig, Vorgänger Bashkim Gavazi läuft als Spieler auf. „Wir müssen mit Disziplin und Charakter spielen. Nur so können wir unser Ding durchziehen“, sagt Osmani. Beim BV Brambauer sieht es personell gut aus. Thorsten Nitsche hat einen fast kompletten Kader. 

BV Vikt. Kirchderne – BW Alstedde Sonntag, 15 Uhr, Dernerstraße 423b, Dortmund

Kirchderne ist Spitzenreiter, gab bisher noch keinen Punkt ab. In Christian Wantoch von Rekowski, der es bisher auf zehn Tore brachte, hat der BV einen starken Torjäger. BWA präsentierte sich aber beim 2:2-Remis zuletzt gegen den SV Brackel II gut. „Uns erwartet eine schwierige Aufgabe. Aber wir werden alles geben und am Ende schauen, was nach 90 Minuten dabei herausspringt“, sagt BWA-Coach Kadir Kaya, der keine Ausfälle zu vermelden hat.

SV Preußen 07 – Al. Scharnhorst  Sonntag, 15 Uhr, Alter Postweg, Lünen

Das 2:2-Remis im Lokalderby gegen den BV Lünen haben die Preußen zwar abgehakt, rutschten dadurch aber auf den vierten Tabellenplatz ab. Sie wollen sich Rang drei schnell zurückerobern. Scharnhorst steht mit nur drei Zählern weniger als der SVP auf Platz sieben der Tabelle. Zuletzt glückte der Alemannia ein 2:1-Sieg bei Schlusslicht Berghofen. Lukas David und Robin Löchter sind bei den Preußen nach wie vor angeschlagen.  

Kreisliga A2 Unna/Hamm

Westf. Wethmar U23 – SuS Kaiserau II Sonntag, 13 Uhr, Wehrenboldstraße, Lünen

Wethmar präsentierte sich beim 5:2 in Bork in starker Verfassung. „Wenn die Jungs weiter dort oben mitspielen wollen, dann müssen sie die Konstanz über Wochen zeigen“, fordert Trainer Simon Erling. Die Gäste sind aktuell Vorletzter. Aus der Bezirksliga-Ersten können aber einige Akteure aushelfen. Kai Schinck (privat) und Dominik Heinrich (Urlaub) fehlen. Die Einsätze von Niklas Lohölter (verletzt) und Lukas Nagel (krank) sind fraglich.

Holzwickeder SC II – TuS Niederaden Sonntag, 15 Uhr, Unnaer Straße 68, Holzwickede

Dank des Punktgewinns beim 0:0-Remis gegen GS Cappenberg rückte der TuS Niederaden tabellarisch auf den zehnten Platz vor. Jetzt wartet mit dem Spitzenteam Holzwickeder SC II aber eine scheinbar unlösbare Aufgabe. Der Gastgeber ist Tabellenzweiter, verlor bisher nur eine einzige Partie. In Marcel Duwe hat das Team einen echten Torjäger. Duwe brachte es bisher auf sieben Tore.

TuS Hemmerde – SuS Oberaden Sonntag, 15 Uhr, Hemmerder Hellweg 36, Unna

„Wir haben einiges wieder gut zu machen“, sagt SuS-Coach Michael Pannicke mit Blick auf die 1:3-Pleite zuletzt gegen Lünern. „Wir müssen zurück zu unseren Stärken“, so Pannicke. Für den SuS ist diese Partie als Tabellen-13. richtungsweisend. Hemmerde steht auf dem letzten Platz. Sollte Oberaden verlieren, droht für Wochen der Tabellenkeller. Elmin Joldic und Almir Halilovic (beide im Urlaub) fehlen. 

GS Cappenberg – BSV Heeren Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Selm

Seit drei Spielen ist GSC ungeschlagen. „Die Tabellensituation sieht für uns aber trotzdem nicht gut aus. Es ist alles sehr eng. Wir müssen zusehen, dass wir punkten“, fordert Coach Patrick Osmolski. Heeren hat als Tabellenelfter gerade einmal einen Punkt mehr als Cappenberg (Tabellen-14.). Benny Fasse, Benedikt Stiens und Jan Lippke sind im Urlaub. Tobias Böcker läuft einen Marathon, wird auch fehlen. Osmolski ist noch verletzt (Wade). 

Lesen Sie jetzt