Attraktives Pokal-Los: Auf Plechaty und Backszat wartet die Bundesliga

DFB-Pokal

Die Auslosung der nächsten DFB-Pokalrunde hält für Rot-Weiss Essen und seine beiden Lüner Profis ein besonderes Duell parat. Im Achtelfinale geht es gegen einen ambitionierten Bundesligisten.

Lünen

, 04.01.2021, 13:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für Sandro Plechaty (links) und Regionalligist Rot-Weiss Essen geht es in der nächsten Runde gegen einen weiteren Bundesligisten.

Für Sandro Plechaty (links) und Regionalligist Rot-Weiss Essen geht es in der nächsten Runde gegen einen weiteren Bundesligisten. © Nico Ebmeier

Weihnachtsmeister in der Regionalliga West und der Einzug in das DFB-Pokal-Achtelfinale - das Jahr 2020 endete für Rot-Weiss Essen um die Lüner Sandro Plechaty und Felix Backszat äußerst erfolgreich. Am Sonntag (3.1.) gab es für den Regionalligisten nun eine weitere außergewöhnliche Nachricht, denn in der nächsten Pokalrunde wartet erneut ein Bundesligist.

Entscheidende Woche im Februar

Erst Arminia Bielefeld und dann Fortuna Düsseldorf. Rot-Weiss Essen hat in den ersten beiden Runden des DFB-Pokals bereits zwei Schwergewichte aus dem Weg geräumt. Die nächste Hürde wird Plechaty, Backszat und Co. allerdings noch einmal mehr abverlangen, denn es geht Anfang Februar im heimischen Stadion entweder gegen Bayer 04 Leverkusen oder Eintracht Frankfurt. Das ergab die Pokal-Auslosung am Sonntagabend in der ARD-Sportschau.

Auf wen der Regionalligist am 2. oder 3. Februar aber tatsächlich treffen wird, stellt sich erst am Dienstag, 12. Januar, heraus. Dann spielen die Frankfurter gegen den Europa-League-Teilnehmer aus Leverkusen, der aufgrund der hohen Belastung zuvor die Verschiebung der Pokal-Partie auf den Januar beantragt hatte.

Für Rot-Weiss Essen könnte die erste Februarwoche somit zu einer entscheidenden Zeit werden. Wenige Tage nach dem Pokal-Achtelfinale wartet auf den Regionalligisten am Samstag, 6. Februar, in der Liga das Spitzenspiel gegen Verfolger Borussia Dortmund II.

Lesen Sie jetzt