FC 45, LSV II oder FC 74 - Wer punktet im Tabellenkeller?

19.05.2007 / Lesedauer: 3 min

Form: Der geschlagene Zweite empfängt den Meister. «Husen wird uns sicher alles abverlangen», warnt Horstmars Sportlicher Leiter Gerd Wiecek vor dem Schlendrian. Allerdings zeigten die Spieler mit dem 4:1 gegen Brambauer II, dass der Erfolgshunger noch nicht gestillt ist. Form: Der BV 05 schielt noch auf den dritten Rang. Um dies noch zu erreichen, ist ein Sieg Pflicht. «Wir dürfen aber Wickede nicht unterschätzen», erinnert Thomas Voigt an das Hinspiel. Seit dem 0:1 im November unterlagen die Geister nur noch gegen den SV Preußen. Personal: Nur der Langzeitverletzte Xhavid Osmani fehlt. Form: Nach dem 1:1 gegen Hörde hat der ATC nur noch theorethische Chancen auf Platz fünf. Im Hinspiel musste das Team aus dem Volkspark unglücklich einen Punkt abholen. «Diesmal wollen wir unbedingt gewinnen», hofft Trainer Sadettin Karakas auf drei Punkte. Form: Bei der besten Mannschaft der Rückrunde hat der FC 45 einen sehr schweren Stand. Mit vier Neuzugängen schafften die Dortmunder den Sprung aus der Abstiegszone. «Dennoch fahren wir dorthin, um drei Punkte mitzunehmen», gibt sich Trainer Wolfgang Sadlowski kämpferisch. Form: Die Verbandsliga-Reserve befindet sich mitten im Abstiegskampf. «Wir müssen die letzten drei Spiele erfolgreich bestehen», fordert Coach Günter Högerl. «Wir wollen über den Kampf ins Spiel finden und mindestens einen Punkt holen.» Form: Der FC 74 hat derzeit die schlechtesten Karten im Abstiegskampf. Durch mangelnde Chancenauswertung wartet der FC 74 seit sieben Partien auf einen Sieg. «Jeder muss wissen, worum es geht», setzt Trainer Achim Nieswandt auf die richtige Einstellung. Form: Den SuS erwartet das nächste Schicksalsspiel. «Mit der gleichen engagierten und spielerisch guten Leistung wie in Langschede sollten wir auch die Blau-Roten besiegen können», hofft Trainer Fausto Nuzzo. Personal: Die Einsätze von Ron Höhse und Sven Übeländer sind fraglich.

Lesen Sie jetzt