Florian Juka vor dem Absprung in die Oberliga

FC Kray lockt Wethmars Torjäger

Bezirksligist Westfalia Wethmar verliert mit hoher Wahrscheinlichkeit seinen besten Torjäger. Florian Juka, der vor der Spielzeit von Westfalenliga-Absteiger TuS Eving-Lindenhorst an den Cappenberger See gewechselt war, steht kurz vor einem Wechsel zum Oberligisten FC Kray.

WETHMAR

, 03.01.2014, 13:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wethmars Florian Juka (r.) muss nach der Roten Karte in Langschede doch nur ein Ligaspiel zuschauen.

Wethmars Florian Juka (r.) muss nach der Roten Karte in Langschede doch nur ein Ligaspiel zuschauen.

Start in die Vorbereitung 
Die Westfalia nimmt am Dienstag, 7. Januar, die Vorbereitung zur Rückrunde auf.

Fakten, die den Verantwortlichen des FC Kray nicht verborgen blieben. Bereits seit einigen Wochen soll der Kontakt zwischen Juka, der in der Hinrunde gleich zweimal wegen Tätlichkeiten die Rote Karte sah, und dem Essener Vorstadt-Klub bestehen. „Er hat sich pünktlich zum 31. Dezember bei uns abgemeldet“, sagt Nehling. „Und wir hätten ihm bei solch einer Möglichkeit auch keine Steine in den Weg gelegt.“ Kurzfristigen Ersatz wird es für Juka wohl nicht geben. Viel mehr arbeitet die Westfalia daran, die Amerikaner Cody de Grood und Oskar Camarena Sanchez sowie den Südkoreaner Joo Seung Oh zurückzuholen. „Wir sind frohen Mutes, es gibt aber noch keine Lösung“, so Nehling. „Ja, sie wollen zurück. Sie fühlen sich hier heimisch, sie sind zu Freunden geworden“, ergänzt Lüggert. „Ich kann aber kein Datum nennen.“ Nach wie vor gelte es, die bestehenden Visa-Probleme zu beseitigen. „Kommen sie zurück, können wir Jukas Abgang kompensieren“, ist Lüggert überzeugt. Zwar befinde er sich noch mit drei potentiellen Neuzugängen im Gespräch. „Das sind aber Lösungen für den Sommer“, so der Spielertrainer. So wird der ab sofort spielberechtigte Frank Enoh zur Rückrunde wohl der einzige Neuzugang des Tabellenzweiten bleiben.  

Start in die Vorbereitung 
Die Westfalia nimmt am Dienstag, 7. Januar, die Vorbereitung zur Rückrunde auf.

Lesen Sie jetzt