Fußball: Abschied und Wehmut am Volkspark

BRAMBAUER Mit Wehmut blickte das frühere Altherren-Fußball-Team des FC Brambauer 45 am Wochenende auf fröhliche Runden im Vereinsheim zurück. Jetzt mussten sie Abschied nehmen von ihrem Domizil. Derweil will der BV Brambauer, ihr neuer Gesamtverein, 2008 etwas Neues auf die Beine zu stellen.

von Ruhr Nachrichten

, 17.12.2007, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußball: Abschied und Wehmut am Volkspark

Uwe Cichy, Charly Hesener und Dieter Rogmann dankten den Altherren des FC 45 bei der Abschiedsfete.

Zusammen mit seiner Ehefrau Monika Cichy war für alle Ehemaligen ein besonderes Präsent als Abschiedsgeschenk vorbereitet worden.

Zusammen mit seiner Ehefrau Monika Cichy war für alle Ehemaligen ein besonderes Präsent als Abschiedsgeschenk vorbereitet worden.

Ein Wimpel in den alten Vereinsfarben und mit dem Namensaufdruck und eine mit den Spielernamen versehene Steingutfigur von Fußballstiefeln war das Abschiedsgeschenk an die Akteure.

DFB-geprüfter Trainer übernimmt Frauenteam

Dieter Rogmann, der letzte Vorsitzende des FC 45, erläuterte auf der Abschiedsfeier weitere Pläne des neuen Vereins BV Brambauer 13/45. Es steht ein DFB-gepüfter Trainer für eine neue Frauenfußball-Mannschaft zur Verfügung. Die Gründung soll im neuen Jahr zügig eingeleitet werden. Im Bereich des Pausenraumes auf Hartplatz Karrenbusch soll ein Erweiterungsbau zusätzlichen Platz für die Mannschaften schaffen.

Lesen Sie jetzt