Fußballer mit Lüner Vergangenheit wechselt zu Ex-Bundesligist

hzFußball

In seiner Fußballerlaufbahn spielte er für drei Lüner Vereine. Zur neuen Spielzeit wechselt der Mittelfeldspieler zu einem Traditionsverein in der Regionalliga.

von David Adams

Lünen

, 12.08.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erst am Montagnachmittag wurde bekannt, dass der Lüner Sandro Plechaty einen neuen Arbeitgeber gefunden hat. Der Außenbahn-Spieler ist zu Rot-Weiß Essen gewechselt. Dort erhält er jetzt bekannte Unterstützung.

Denn am Montagabend hat der Verein den Wechsel des 30-jährigen Felix Backszat bestätigt. In der kommenden Regionalliga West Saison wird Backszat ebenfalls für Rot-Weiss Essen auflaufen. Er wechselt vom SV Rödinghausen zum Traditionsverein von der Hafenstraße.

Traum von der dritten Liga erfüllen

In der Vereinsmitteilung äußert sich Backszat überzeugt von seinem neuen Arbeitgeber: „Rot-Weiss Essen ist der größte Verein in dieser Liga und hat ganz klare Ziele. Ich habe es schon einmal gesagt: Ich möchte mir den Traum von der 3. Liga erfüllen. Und ich bin fest davon überzeugt, dass RWE dafür der richtige Verein ist“.

Die ersten fußballerischen Schritte sammelte Backszat in Lünen. Er spielte für den TuS Westfalia Wethmar und Blau-Weiß Alstedde. Den Schritt in den Seniorenfußball vollzog er beim BV Brambauer.

In den vergangenen Jahren spielte der gebürtige Werner für Rot-Weiß Ahlen, Viktoria Köln und den SV Rödinghausen in der Regionalliga West. Er absolvierte 150 Einätze in der vierthöchsten deutschen Spielklasse und stand dreimal in der ersten Runde des DFB-Pokals.

RWE-Trainer lobt Backszat

Der neue Essener Cheftrainer Christian Neidhart stellt auf der Vereinshomepage Backszats Stärken vor: „Gerade auf der zentralen Position möchten wir zukünftig noch mehr Wucht und Torgefahr ausstrahlen. Mit Felix Backszat bekommen wir einen Spieler, der mehrfach nachgewiesen hat, dass er genau diese Kriterien erfüllt. Durch ihn werden wir in unserem Spiel noch weniger ausrechenbar sein“.

Für Backszat geht es bereits einen Tag nach seiner Vorstellung in Essen mit der neuen Mannschaft ins Trainingslager ins niedersächsische Herzlake. Zum Auftakt der Regionalliga West trifft Rot-Weiss Essen auf den SC Wiedenbrück (05.09).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt