Positiver Corona-Fall verhindert Lüner „Klassentreffen“ in der Regionalliga

Fußball

Nach der unfreiwilligen Schnee-Pause am vergangenen Wochenende dürfen die Fußballprofis jetzt eigentlich wieder auf die Plätze. Ein heißes Duell mit Lüner Beteiligung fällt allerdings trotzdem aus.

Lünen

, 20.02.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nicht alle Lüner Profis können am Wochenende wie geplant auf die Plätze.

Nicht alle Lüner Profis können am Wochenende wie geplant auf die Plätze. © Thomas Bielefeld

Der Schnee ist weg und die Fußballplätze in der Region lassen sich mittlerweile wieder als solche erkennen. Für die Lüner Profis bedeutet das: Es kann wieder um Punkte gespielt werden. Das große Lüner „Klassentreffen“ in der Regionalliga West musste aufgrund eines Corona-Falls jedoch kurzfristig abgesagt werden.

Lüner „Klassentreffen“ in Essen

In der dritten Liga wartet auf den Lüner Markus Brzenska unterdessen am Sonntag die Begegnung beim letztjährigen Meister Bayern München II. Um 13 Uhr geht es für den Co-Trainer und seine Mannschaft nicht nur darum, den Abstand des aktuellen Tabellen-16. auf die Abstiegsränge zu vergrößern, sondern mit einem Sieg zeitgleich auf einen Punkt an den Vorjahres-Primus heranzurücken.

Das Spiel mit der meisten Lüner Beteiligung sollte derweil eigentlich schon am Samstag (14 Uhr) in der Regionalliga West über die Bühne gehen. Nachdem am letzten Wochenende alle Spiele aufgrund der widrigen Wetterbedingungen abgesagt werden mussten, stand für die Pokalhelden von Rot-Weiss Essen um die Lüner Sandro Plechaty und Felix Backszat ursprünglich das Heimspiel gegen den SV Lippstadt auf dem Programm.

Weil bei den Lippstädtern im Laufe der Woche aber ein positiver Corona-Fall nachgewiesen wurde, befindet sich die Truppe um die Ex-Lüner Marc Woller, Johannes Zottl und Kai-Bastian Evers aktuell in Quarantäne. Das Spiel an der Hafenstraße fällt somit aus. Und das, obwohl die Essener mit einem Sieg nach Punkten mit der U23 von Borussia Dortmund an der Tabellenspitze hätten gleichziehen können.

Hanke will Tabellenspitze verteidigen

Da die Schwarzgelben zuletzt gegen den SC Wiedenbrück und den Lüner David Hüsing nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus kamen, hätte auf die Mannen von Trainer Christian Neidhardt die Pole-Position in der Regionalliga West gewartet.

Jetzt lesen

Während besagter David Hüsing und der SCW zeitgleich auf das Tabellenschlusslicht Rot Weiss Ahlen treffen, ist der Ex-Lüner Jeffrey Malcherek mit dem VfB Homberg zuhause gegen Rot-Weiß Oberhausen gefordert.

Und auch in der Regionalliga Südwest kann wieder an den Ball getreten werden. Mit einem Spiel mehr und gleichzeitig aber auch nur einem Punkt Vorsprung thront dort der TSV Steinbach Haiger um den Lüner Philipp Hanke am Platz der Sonne. Das Gastspiel beim Tabellenelften 1. FSV Mainz 05 II sollte daher eigentlich nicht zum Stolperstein werden.

Lesen Sie jetzt