Großkreutz wirbt für Kemminghausen vs. Wethmar

Fußball: Bezirksliga 8

Mit vier Punkten Vosprung geht Westfalia Wethmar, Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga 8, in das Top-Spiel am Samstagabend bei Verfolger VfL Kemminghausen. Dort sollen den Tabellenführer mehr als 500 Zuschauer erwarten. Auch Kevin Großkreutz, prominentester Anhänger des VfL, trommelt schon für das Spitzenspiel.

WETHMAR

, 26.03.2015, 17:57 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Samstag findet um 17:30 (Am Gretelweg) das Topspiel der Bezirksliga von meinem Heimatverein VfL Kemminghausen statt ... Der Gegner wird Westfalia Wethmar sein... Der Verein würde sich riesig über euren Besuch freuen! Ich werde natürlich auch da sein und den VfL unterstützen ... Bis Samstag ihr Fische! Auf ein Sieg für KEMMINGHAUSEN #isso #vorfreude #siegen

Am Samstag findet um 17:30 (Am Gretelweg) das Topspiel der Bezirksliga von meinem Heimatverein VfL Kemminghausen statt ... Der Gegner wird Westfalia Wethmar sein... Der Verein würde sich riesig über euren Besuch freuen! Ich werde natürlich auch da sein und den VfL unterstützen ... Bis Samstag ihr Fische! Auf ein Sieg für KEMMINGHAUSEN #isso #vorfreude #siegen

Ein von Kevin (@fischkreutz) gepostetes Foto am 26. Mär 2015 um 3:31 Uhr

 

Rund 500 Zuschauer in der Bezirksliga - kommen so viele Fans wie erwartet, dürfte Kemminghausen einen außergewöhnlichen Rahmen für ein Spiel in dieser Klasse bieten. Im Interview spricht Wethmars Kapitän Tim Holz (27) über die Kulisse und den Erfolgsdruck.

Wethmarer Heimspiele sind gut besucht. Samstag dürften es aber noch deutlich mehr Zuschauer sein. Kann die Mannschaft damit umgehen?

Auf jeden Fall. Es ist schön, wenn viele Zuschauer vor Ort sind. Aus Wethmar startet ja auch ein voll besetzter Fanbus. Wir freuen uns, dass unsere Anhänger am Samstag hinter uns stehen werden.

Rechnen Sie mit einer aggressiven Grundstimmung?

Nein, von unseren Fans schon gar nicht. Und auch nicht von VfL-Seite. Denn auch das Hinspiel lief ja sehr friedlich ab.

Im Hinspiel führte Wethmar 3:0. Das Spiel endete 3:3.

Ja, das ist blöd gelaufen. Sollten wir Samstag wieder 3:0 führen, wird das nicht noch einmal passieren. Wir haben dazu gelernt.

Sie haben die ersten beiden Rückserienspiele verpasst. Sind Sie am Samstag wieder dabei?

Ich hatte Oberschenkelprobleme, habe am Dienstag aber wieder trainiert. Wenn der Trainer mich aufstellt, bin ich bereit.

Was zeichnet den Gegner Kemminghausen aus?

Die Mannschaft bildet eine Einheit, ähnlich wie bei uns. Sie werden Samstag über den Kampf kommen und alles dafür tun, uns zu schlagen. Das wird aber hoffentlich nicht ganz so einfach sein.

Ist das Spiel vorentscheidend im Kampf um die Meisterschaft?

Nein. Auch nicht, wenn wir gewinnen. Es sind noch zwölf Spiele zu absolvieren. Der VfL steht aber schon unter Zugzwang.

Auf Wethmar warten jetzt die Top-Teams Kemminghausen, Hannibal und Werne. Haben Sie sich ein Ziel gesetzt für diese Spiele?

Nein. Wir wissen, diese Spiele sind wichtig. Aber auch danach wird nichts entschieden sein. Wir haben allerdings mit allen Gegnern noch eine Rechnung offen.

Anpfiff schon am Samstag
Das Spitzenspiel des Spieltages zwischen Kemminghausen und Wethmar steigt am Samstag ab 17 Uhr am Gretelweg 1 in Dortmund. 

Lesen Sie jetzt