Hallenfußball: Zwei Titel für den TuS

LÜNEN Der TuS Niederaden zeigte sich als erfolgreichster Verein in den unteren Spielklassen, holte die Titel bei den Minis und den E-Junioren. Die Endspiele in der Zusammenfassung.

von Von Carina Püntmann und Bernd Warnecke

, 06.01.2008, 21:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hallenfußball: Zwei Titel für den TuS

<p>Die Minis des TuS Niederaden (orange) streckten sich gewaltig und wurden dafür belohnt. Der TuS holte den Titel. Behr</p>

Spiel um Platz drei

Spiel um Platz drei

VfB Lünen - BV Brambauer 1:3 - Die Süder kamen nur mit drei Feldspielern und einem Mädchen. Brambauer erklärte sich bereit, auch mit nur vier Spielern plus Torwart anzutreten. Lappen und Schlierenkamp erzielten die Treffer für Brambauer. Den Ehrentreffer für den VfB schoss Virginia Ricciardi.

Finale

TuS Niederaden - BV Lünen 3:2 (0:0) n. 7 m - Beide Mannschaften spielten mit zwei Akteuren von hinten, sodass kaum etwas nach vorne ging. Im Krimi vom Punkt hatte der TuS die besseren Nerven.

F-JUGEND

Spiel um Platz drei

VfB Lünen - BV Lünen 6:0 - Die Süder machten mit den Geistern kurzen Prozess, führten bereits zur Pause mit 4:0. Marcel Salmen erzielte vier Treffer, einen mit dem Kopf, wurde dafür mit einem Ball ausgezeichnet.

Finale

SG Lünen - SV Preußen 2:1 - Sosna brachte die Preußen per indirekten Freistoß, nach Rückpass, in Front. Ein Eigentor von Preußen-Keeper Dyballa brachte den Ausgleich für die SG. Uslubas sicherte kurz vor Schluss nach schöner Einzelleistung den Titel.

E-JUGEND

Spiel um Platz drei

W. Wethmar - BV Brambauer 1:3 - Schuster und Gramsch brachten die Schwarz-Weißen in Führung. Thomsen traf nach dem Wechsel zum Anschluss. Erneut Schuster machte per Kopf alles klar.

Finale

TuS Niederaden - BW Alstedde 5:3 - Im torreichsten Spiel ging es kurz vor dem Wechsel hin und her. Nach Treffern von Kowalski (2) sowie Isik und Kirchhoff stand es 2:2. Juretzek machte danach mit drei Toren alles klar.

Mädchen-Einlagespiel

Finale

TuS Niederaden - Lüner SV 0:1 - Im Einlagespiel um Platz eins der U17-Mädchen-Mannschaften behielt der Lüner SV knapp die Nase vorn. Durch eine Vorlage von Naomi Densing in der zweiten Halbzeit gelang es Lea Schlachzig, das Siegestor zu erzielen.

 

Lesen Sie jetzt