Judo: Drei Lüner sorgen für bestes Ergebnis

LÜNEN Mit Mirko Püntmann, Dennis Bugnowski und Markus Wagner haben drei Judoka des Lüner SV die Kreisauswahl Unna-Hamm beim Westfalencup der Altersklasse U 14 unterstützt. Dabei erreichten sie den dritten Platz.

von Ruhr Nachrichten

, 21.11.2007, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Markus Wagner, Mirko Püntmann und Dennis Bugnowski verstärkten die Kreisauswahl und hatten großen Anteil am dritten Platz.

Markus Wagner, Mirko Püntmann und Dennis Bugnowski verstärkten die Kreisauswahl und hatten großen Anteil am dritten Platz.

Es begann mit einem 10:5-Sieg gegen den Kreis Ostwestfalen. Anschließend wurde der Kreis Bielefeld sogar 12:3 geschlagen. Die folgende 5:10-Niederlage gegen den letztjährigen Sieger Kreis Bochum-Ennepe war eingeplant. Dann gab es zwei weitere 10:5-Siege gegen die Auswahlteams aus den Kreisen Warendorf und Herford.

Es begann mit einem 10:5-Sieg gegen den Kreis Ostwestfalen. Anschließend wurde der Kreis Bielefeld sogar 12:3 geschlagen. Die folgende 5:10-Niederlage gegen den letztjährigen Sieger Kreis Bochum-Ennepe war eingeplant. Dann gab es zwei weitere 10:5-Siege gegen die Auswahlteams aus den Kreisen Warendorf und Herford.

Damit war das Halbfinale erreicht. Gegen den Kreis Recklinghausen war das Team um die Lüner aber chancenlos. So wurde mit Platz drei die beste Platzierung erreicht. Die Auswahl wurde von Dirk Jacobi, dem Bezirksjugendleiter betreut. Mirko Püntmann gewann vier seiner fünf Duelle, verlor nur einmal. Dennis Bugnowski bis 46 kg und Markus Wagner über 55 kg unterlagen jeweils einmal, sammelten aber wichtige Erfahrungen.

Lesen Sie jetzt