Judo: Heike Tatsch triumphiert in Belgien

LÜNEN Die Lünerin Heike Tatsch hat beim internationalen Judo-Turnier in Neepelt/Belgien gewonnen. Nachdem sie sich zuletzt bei der Europameisterschaft der Judo-Veteranen mit gleichaltrigen Judoka gemessen hatte, standen der Lünerin nun Kämpferinnen gegenüber, die viel jünger waren als sie.

von Ruhr Nachrichten

, 27.11.2007, 17:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach dem Sieg stand die Lünerin Heike Tatsch ganz oben auf dem Siegerpodest.

Nach dem Sieg stand die Lünerin Heike Tatsch ganz oben auf dem Siegerpodest.

In der zweiten Runde gewann die Lünerin kampflos, da sich ihre Gegnerin im Kampf zuvor verletzte und aus dem Turnier ausschied. Im entscheidenden letzten Kampf traf Tatsch auf die groß gewachsene Andrea Berghaus aus Recklinghausen, gegen die sie in der abgelaufenen Regionalliga-Saison einen knappen Arbeitssieg erkämpfte.

In der zweiten Runde gewann die Lünerin kampflos, da sich ihre Gegnerin im Kampf zuvor verletzte und aus dem Turnier ausschied. Im entscheidenden letzten Kampf traf Tatsch auf die groß gewachsene Andrea Berghaus aus Recklinghausen, gegen die sie in der abgelaufenen Regionalliga-Saison einen knappen Arbeitssieg erkämpfte.

Auch dieses Mal war der Kampf recht ausgeglichen. Tatsch ging zwar mit Yuko in Führung, wurde jedoch im weiteren Kampfverlauf gekontert und kassierte ein Yuko gegen sich, so dass wieder alles offen war. Kurz vor Ende der Kampfzeit gelang ihr dann aber noch eine kleine Wertung. Somit stand der Turniersieg fest.

Lesen Sie jetzt