Kein BVB-Gegner - Schermbeck bleibt NRW-Ligist

Fußball

REGION Damit hatte kaum noch jemand gerechnet: Der SV Schermbeck, der längst als nachträglicher NRW-Liga-Absteiger und neuer Westfalenligist behandelt wurde, bleibt nun wohl doch in der höchsten westdeutschen Spielklasse. Die Westfalenliga startet dann nur mit 17 Teams.

von Von Tobias Weckenbrock

, 07.07.2009, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Landgericht Duisburg entschied am Dienstag anders als alle Instanzen der Sportgerichte, die sich vorher mit dem Einspruch des Vereins beschäftigt hatten - und allesamt dem Verband Recht gaben.

Schermbecks Antrag war 15 Minuten zu spät gekommen Die Vorgeschichte: Der SV Schermbeck hatte laut Verbandsangaben den Antrag für die Lizenz zu spät gestellt. Die Frist, zu der die Unterlagen vorliegen sollten, endete am 15. März. Weil dies ein Sonntag war, verschob sie sich auf den nächsten Werktag - an der Uhrzeit änderte sich aber nichts. Der Antrag traf 15 Minuten zu spät ein, deshalb ließ der Verband die Schermbecker nicht für die neue NRW-Liga-Saison zu.

Diese Entscheidung ist jetzt hinfällig. Wenn man die Folgen betrachte, die auf den Verein zukommen, sei die Fristversäumnis um 15 Minuten viel zu gering, befand das Gericht. Durch die Verspätung sei keinem der anderen Clubs der NRW-Liga ein Nachteil entstanden - und dem Verband auch nicht. Ein Team mehr in der NRW-, eins weniger in der Westfalenliga Das Urteil wird in der nächsten Woche schriftlich verkündet. Dagegen kann der Verband Einspruch einlegen, der dann vor dem Oberlandesgericht verhandelt würde. Doch die Verhandlung dort wäre wohl erst nach Saisonbeginn.

Walter Hützel, der den westdeutschen Verband in Duisburg vertrat, wollte sich gestern nicht zu den Auswirkungen äußern. Es ist aber zu erwarten, dass die NRW-Liga mit 19 Mannschaften spielt - also einschließlich des sportlichen Absteigers Hammer SV, der aufgrund des Lizenzentzuges für Schermbeck drin bleiben durfte. Die Westfalenliga 2 (mit dem VfL Schwerte) wird dagegen wohl nur mit 17 Mannschaften an den Start gehen.

Lesen Sie jetzt