KSC Lünen startet bei den Deutschen Meisterschaften

Kanu

Gleich achtfach ist der KSC Lünen in Brandenburg an der Havel vertreten. Dort werden die Deutschen Meister im Einer-, Zweier- und Viererkajak gesucht.

Lünen

27.08.2019, 17:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
KSC Lünen startet bei den Deutschen Meisterschaften

Jule Hake (2.v.r.) ist das Aushängeschild des KSC Lünen. © KSC Lünen

Die Deutschen Kanurennsport Meisterschaften finden in diesem Jahr in Brandenburg an der Havel statt. Ab Mittwoch, 28. August, gehen acht Sportlerinnen und Sportler des Kanu- und Ski-Clubs Lünen an den Start. Auf dem Beetzsee werden bis Sonntag die Deutschen Meister im Kajakeiner, Kajakzweier und Kajakvierer über 200 Meter, 500 Meter, 1000 Meter, 2000 Meter und 5000 Meter ermittelt. Meistertitel werden ebenfalls im Kanu-Mehrkampf vergeben. In der Schülerklasse A gehen Robin Rusch, Jan Schulze, Max Stainer und Adrian Hindersmann über 500 Meter und 2000 Meter an den Start. Lilly Glaap, in dieser Saison für Niederrhein Duisburg startend, absolviert den Kanu-Mehrkampf.

Zint, Illtz und Hake sind dabei

Gina Zint und Thorben Illtz (Junioren) sowie Jule Hake (Leistungsklasse) treten in den Mannschaftsbooten der Renngemeinschaft KV NRW über verschiedene Distanzen an. Hinzu kommen Starts im Einerkajak.

Die Lüner Sportlerinnen und Sportler nutzten die Sommerferien, um sich bestmöglich auf den Saisonhöhepunkt vorzubereiten. Während Gina Zint und Thorben Illtz gemeinsam mit der Renngemeinschaft NRW diverse Einheiten im Trainingslager in Kienbaum absolvierten, bestritten die Schüler A mehrmals täglich ihre Einheiten auf dem heimischen Datteln-Hamm-Kanal. Alle freuen sich nun darauf, dass es endlich los geht und hoffen, dass sich die Trainingsmühen gelohnt haben und die ein oder andere gute Platzierung erreicht werden kann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt