Lüner SV verpflichtet den Bruder eines ehemaligen Profis von Borussia Dortmund

hzLüner SV

Den ersten Transfer hatte der Lüner SV am Dienstag verkündet. Die nächste Neuverpflichtung lässt aber nicht lange auf sich warten. Der Bruder eines ehemaligen BVB-Profis kommt zum LSV.

Lünen

, 18.12.2019, 12:22 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit 36 Gegentoren stellt der Lüner SV derzeit die fünftschwächste Defensive in der Fußball-Westfalenliga 2. Die vielen Gegentore sind auch ein Grund dafür, dass die Schwansbeller derzeit gegen den Abstieg kämpfen und nur auf dem 13. Tabellenplatz stehen. Christian Hampel, Sportlicher Leiter und Trainer der Lüner, ist daher in der Winterpause aktiv geworden und hat neue Spieler verpflichtet.

Jetzt lesen

Am Montag gab Hampel bereits bekannt, dass Verteidiger Marcel Milosz nach Schwansbell wechselt (wir berichteten). Nun steht der nächste Neuzugang der Lüner fest. Die Rot-Weißen haben sich die Dienste eines Spielers gesichert, der mit einem ehemaligen BVB-Profi verwandt ist.

Lüner SV verpflichtet den Bruder eines ehemaligen Profis von Borussia Dortmund

Robin Gordon (r.) spielt künftig für den Lüner SV. © Dan Laryea

Robin Gordon, Bruder von Daniel Gordon, der früher beim BVB gekickt hat und mittlerweile beim Karlsruher SC spielt, wechselt zum Lüner SV. Robin Gordon ist vor allem im Dortmunder Raum bekannt, hat in der Vergangenheit für den SV Brackel 06 und für den VfL Kemminghausen gespielt. Vor den Ball getreten hatte Gordon zuletzt aber länger nicht. Er war lange verletzt.

Jetzt lesen

„Ich hatte mir im Mai letzten Jahres den Meniskus gerissen und habe mich dann, weil ich vorher schon zwei Kreuzband-Operationen an meinem rechten Knie hatte, dazu entschlossen, vorerst aufzuhören“, sagt Gordon. Doch den baumlangen Verteidiger mit etwa 1,90 Meter Körpergröße, der gerade einmal 26 Jahre alt ist, juckte es noch einmal in den Füßen. „Ich habe mein Leben lang Fußball gespielt und möchte nach eineinhalb Jahren Pause versuchen, wieder Fußball zu spielen“, so Gordon weiter.

Lüner SV verpflichtet den Bruder eines ehemaligen Profis von Borussia Dortmund

Robin Gordon ist der Bruder von Daniel Gordon, der mittlerweile beim Karlsruher SC spielt. © dpa

Christian Hampel hatte den Verteidiger, der auch auf der Sechs spielen kann, schon länger im Blickfeld. Bereits zu seiner Zeit als Trainer beim FC Iserlohn wollte Hampel Gordon verpflichten. „Er ist groß, kopfballstark und fußballerisch gut. Ich freue mich sehr, dass es jetzt geklappt hat“, sagt Hampel über den 26-Jährigen.

Mit dem LSV hat Gordon nun eine klare Aufgabe: „Ich möchte mit dem Lüner SV so schnell wie möglich da unten rauskommen“, sagt er. Helfen kann Gordon dabei vor allem, indem er die Gegentor-Flut zum Stillstand bringt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt