Niederaden will nie mehr ein Fahrstuhl-Team sein

Fußball

NIEDERADEN Sie haben das gleiche Problem wie Arminia Bielefeld - Aufstieg, Abstieg, Aufstieg, Abstieg, in stetem Wechsel. Jetzt sind die Fußballer des TuS Niederaden wieder in der Fußball-Kreisliga A angekommen. Und wollen bleiben. Schließlich haben sie doch den "Felix Magath von Lünen".

von Von Marco Winkler

, 07.07.2009, 12:31 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit einer zweijährigen Aufbauzeit will der Klub von der Kreisstraße endlich ein Team finden, das sich langfristig im Oberhaus der Kreisliga etablieren kann. Ungeschlagener Meister Ohne Niederlage marschierte das Team vergangenes Jahr durch die B-Liga zur Meisterschaft. "Extern wird uns sogar ein dritter Platz zugetraut", wundert sich Co-Trainer Christian Rixe nach Gesprächen mit der Konkurrenz. Auch Trainer Heinrich Wolff will von Abstiegskampf nichts wissen: "Ein einstelliger Platz sollte durchaus möglich sein." Dafür macht der "Felix Magath von Lünen" seine Spieler sehr fit. "Wir hatten in der gesamten letzten Saison keine muskuläre Verletzung. Wir sind gut vorbereitet", betont Rixe. Wolff scheucht seine Spieler in der Vorbereitung bei großer Hitze viermal pro Woche auf den Platz. "Sie wissen, was sie erwartet. Doch nur so bekommt man Erfolg", betont der Coach. Hohe Trainingsbeteiligung in der anstrengenden Phase   Dies scheinen seine Kicker auch zu wissen. Die Trainingsbeteiligung ist auch in dieser anstrengenden Phase sehr hoch.

Doch beim TuS geht es nicht nur um Kraft und Kondition. "Wir wollen uns auch spielerisch verbessern", betont Wolff. Dabei sollen vor allem die Neuzugänge helfen. "Es sind alle sehr gute Fußballer, die uns weiterbringen werden", ist sich Wolff sicher. Die fünf Neuen sollen aber auch den Konkurrenzkampf fördern und somit die Leistung noch erhöhen.ÜBERBLICK Tor: Marcel Möller, Thorsten WiemersAbwehr: Khaled Ayoub, Christian Neus, Andreas Sawatzki, Juri Buch (AL BV Lünen 05), Dominik Hans (LL-A-Jgd Lüner SV), Bartosz WolffMittelfeld: Stefano Denaro, Michele Althoff, Dominik Kooke, Patrick Neumann (AL SV Preußen II), Mehmet Oezbay, Kevin Genter, Dennis HohlwegSturm: Rene Eichler (AL SV Preußen II), Heiko Janson (BZL Warendorfer SU), Tanju Lünal, Benjamin RittigTrainer: Heinrich Wolff im 3. JahrVorbereitung: Westfalia Wethmar (14. Juli, 19.30 Uhr, H), FC Nordkirchen (21. Juli, 19.30 Uhr, H), SV Preußen (24. Juli, A), SSV Mühlhausen II (26. Juli, 15 Uhr, H), Kamener SC (30. Juli, 19 Uhr, A)Abgänge: Janusz Kollenda (AL Westfalia Wethmar), Carsten Strauß (M, AL FC Lünen 74), Christian Strauß (S, AL FC Lünen 74)

Lesen Sie jetzt