Preußen Lünen verstärkt sich mit einem „Horstmarer Jungen“ für die Abwehr

hzFußball

Der SV Preußen bekommt Unterstützung in der Defensive. Der Neuzugang kommt von einem anderen Lüner Klub und bringt Bezirksliga-Erfahrung mit.

Horstmar

, 23.04.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nachdem beim SV Preußen Lünen in den letzten Wochen bekannt wurde, dass mehrere Leistungsträger den Klub nach der Saison verlassen, hat der A-Ligist nun die Verpflichtung eines jungen Verteidigers mit Bezirksliga-Erfahrung bekanntgegeben. Der 23-Jährige kommt von einem Lüner Klub - und spielt zukünftig auf der anderen Seite des Datteln-Hamm-Kanals.

Jetzt lesen

Die Verpflichtung von Gianluca Kösling hatte Preußen schon im letzten Jahr anvisiert. „Ich hatte ihn, als ich Trainer geworden bin, schonmal kontaktiert“, berichtet Stefan Urban. Damals hatte die Verpflichtung nicht geklappt - doch zur kommenden Saison wechselt der Innenverteidiger, der auch auf linken Außenbahn defensiv agieren kann, nun vom BV Lünen 05 aus der Kreisliga B zu Preußen.

Gianluca Kösling wechselt vom BV Lünen zum SV Preußen.

Gianluca Kösling wechselt vom BV Lünen zum SV Preußen. © Timo Janisch

„Er hat die ersten Jahre im Seniorenbereich in der Bezirksliga bei Wethmar gespielt und musste dann aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einlegen“, berichtet Urban. „Dann ist er zum BV Lünen gewechselt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr gespielt hat in Wethmar.“ Doch auch beim BV05 machte Kösling die Gesundheit zu schaffen, weshalb er zuletzt kaum zum Einsatz kam.

Nach Corona-Pause einsatzbereit beim SV Preußen

Derzeit kuriert der 23-Jährige seine Blessur in Ruhe aus. Aufgrund des Coronavirus ruht der Fußball ohnehin weiter auf unbestimmte Zeit. Und wenn das runde Leder in der neuen Saison wieder rollt, sei Kösling auch wieder einsatzbereit, berichtet Urban.

Jetzt lesen

Der Trainer freut sich auf seinen Neuzugang: „Er hat, was ein Innenverteidiger braucht. Er hat eine gute Spieleröffnung und die Fähigkeit, auch nach vorne Situationen zu erkennen. Ob ein Kurzpass oder auch mal ein langer Ball gespielt werden kann“, lobt Urban. „In der Viererkette fehlte eh ein bisschen Konkurrenz, da wird er uns sehr gut tun.“ Zudem überlegt er, Kösling „vielleicht auch mal als Sechser“ auszuprobieren.

Bekannte Gesichter beim SV Preußen Lünen

Beim SV Preußen wird der Neuzugang in das eine oder andere bekannte Gesicht blicken. „Er ist ein Horstmarer Junge und wohnt bei uns“, berichtet Urban. „Er ist auch mit Lucas Götz befreundet, der auch bei uns spielt.“ Zudem kennen einige Preußener Kicker Kösling aus gemeinsamen Bolzplatz-Zeiten.

Für Westfalia Wethmar lief Gianluca Kösling (l.) bereits in der Bezirksliga auf.

Für Westfalia Wethmar lief Gianluca Kösling (l.) bereits in der Bezirksliga auf. © Foto: Goldstein

Obwohl der Innenverteidiger in den letzten Jahren gesundheitliche Probleme hatte, geht Stefan Urban davon aus, dass er seiner Mannschaft auf Anhieb weiterhelfen kann. „Wenn er wieder fit ist, auf jeden Fall“, sagt der Coach. „Ich glaube, dass er uns dann wirklich weiterbringt, dass er in der Abwehr schon die nötige Ruhe hat.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt