Ringen: David Tautz glückt Sensation - Uzun ungeschlagen

LÜNEN-SÜD Erfolgreich kehrten 16 Ringer des VfK Lünen-Süd vom ersten Durchgang der Westfälischen Meisterschaften zurück. Sie brachten drei erste, zwei zweite, fünf dritte, zwei vierte und drei fünfte Ränge mit. Dabei gelang David Tautz eine riesige Überraschung.

von Von Bernd Janning

, 14.01.2008, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ringen: David Tautz glückt Sensation - Uzun ungeschlagen

Fünf Siege, Platz eins: Bei den A-Junioren war Harun Uzun nicht aufzuhalten.

Bei der B-Jugend belegten dritte Ränge Cihan Oruc (50 kg) mit zwei Siegen und zwei Niederlagen, Joscha Paulikat (54 kg) mit zwei Siegen und drei Niederlagen) sowie Ramazan Alkan (76 kg) mit einem Sieg. Fünfter wurde Memis Kurt (63 kg). Bünjamin Gökcek (58 kg) wollte, obwohl noch Grippe krank, nicht auf seine Premiere verzichten, schied nach zwei Kämpfen angeschlagen aus.

Bei der B-Jugend belegten dritte Ränge Cihan Oruc (50 kg) mit zwei Siegen und zwei Niederlagen, Joscha Paulikat (54 kg) mit zwei Siegen und drei Niederlagen) sowie Ramazan Alkan (76 kg) mit einem Sieg. Fünfter wurde Memis Kurt (63 kg). Bünjamin Gökcek (58 kg) wollte, obwohl noch Grippe krank, nicht auf seine Premiere verzichten, schied nach zwei Kämpfen angeschlagen aus.

Sechs Lüner starteten Sonntag beim Vergleich im griechisch-römischen Stil in Herdecke. Dabei kam es bei den Junioren in der Klasse bis 74 zu einer vereinsinternen Überraschung. Denn David Tautz, hinterher Zweiter, schulterte in der ersten Runde den stärker eingestuften Faruk Uzun, der dann mit Platz fünf abschloss.

Platz vier und fünf für ein neues Duo

In der Klasse bis 95 kg belegte Harun Ates mit je einem Sieg und einer Niederlage den zweiten Platz. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen kam Marvin Fischer (60 kg) auf den vierten Rang. Bei der D-Jugend startete erstmals ein Duo ganz neu. Mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen kamen Kim Gehrmann (25 kg) und Koray Alkan (34 kg) auf den vierten und fünften Platz.

Weiter geht es Samstag (19. 1.) mit der Westfalenmeisterschaft im griechisch-römischen Stil der Senioren, A-, B- und C-Jugend und Sonntag im Gütersloh im Freistil mit den Junioren sowie der D- und E-Jugend. VfK-Geschäftsführer hofft, das sein Team wieder in gleicher Stärke gleich erfolgreich antritt.

Lesen Sie jetzt