Samir Zulfic spielt wieder Bezirksliga - aber nicht mit Türkspor Dortmund

Fußball-Bezirksliga

Der Lüner Fußballer Samir Zulfic ist mit Türkspor Dortmund in die Bezirksliga 8 aufgestiegen. In dieser Liga spielt er auch in der kommenden Saison - allerdings nicht mit Türkspor.

Lünen, Dortmund

, 15.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Samir Zulfic spielt wieder Bezirksliga - aber nicht mit Türkspor Dortmund

Stürmer Samir Zulfic (l.) wechselt mal wieder den Verein. © Dan Laryea

Westfalia Wethmar, VfB Lünen, Lüner SV: Samir Zuflic hat schon für so manchen Lüner Fußballverein die Schuhe geschnürt, verbrachte insgesamt einige Jahre seiner Laufbahn in der Lippestadt, in der er noch immer wohnt.

Erst am Ende der letzten Saison griff er wieder in den Lüner Fußball ein, als er mit Türkspor Dortmund in der Relegation dem VfB Lünen den Bezirksliga-Aufstieg vermasselte. In der Bezirksliga spielt in der kommenden Saison also Zuflic - aber nicht bei Türkspor.

Keine Lust auf das Co-Trainer-Amt

Stattdessen zieht es den Vollblutstürmer zurück zum TuS Hannibal, für den er vor seinem einjährigen Engagement bei TSD für drei Jahre lang auf Torejagd ging. Dabei bot Türkspor dem 35-Jährigen sogar an, als spielender Co-Trainer mehr Verantwortung zu übernehmen. Mit dem Angebot traf der ambitionierte Verein allerdings nicht den Geschmack von Zulfic.

Samir Zulfic spielt wieder Bezirksliga - aber nicht mit Türkspor Dortmund

Samir Zulfic (2. v. r.) wurde beim TuS Hannibal bereits als Neuzugang vorgestellt. © Schulze

„Da ich allerdings noch ein bisschen selber kicken möchte und eigentlich die ganze Mannschaft beim TuS Hannibal kenne, kam mir das mehr entgegen“, so Zulfic. Er sieht eine Doppelfunktion als Spieler und Co-Trainer kritisch: „Entweder das eine oder das andere.“ Zudem ist Hannibals Trainer Hamsa Berro ein guter Freund des Torjägers.

Auftakt gegen den Ex-Verein

In Hannibal peilt Zulfic eine entspanntere Spielzeit an als zuletzt, wo der TuS nur dank einer späten Aufholjagd noch die Klasse hielt. ,,Wir haben eine sehr gute Mannschaft, die jeder erst mal schlagen muss“, sagt Zuflic. Und was hat er sich persönlich vorgenommen? ,,Das eine oder andere Tor mal wieder schießen“, so Zulfic. Loslegen kann er damit am ersten Spieltag - dann spielt der TuS Hannibal sofort gegen Türkspor.

Lesen Sie jetzt