Sonntagstreffer leitet deutlichen Derbysieg des BV Lünen über die SG Gahmen ein

hzFußball-Kreisliga B

Ein Spieler des BV Lünen hat einen Fehler mit einem Traumtor wieder wettgemacht. Danach überrollte seine Mannschaft die SG Gahmen im Lüner Derby.

Lünen

, 05.10.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Besser kann ein Saisonstart nicht aussehen: Vier Spiele hat der BV Lünen 05 in der Kreisliga B gespielt, vier Mal haben die Geister gewonnen und sich dabei eine herausragende Tordifferenz von 24:1 herausgespielt.

Jetzt lesen

Am Sonntag gab es die nächste Machtdemonstration im Derby gegen die Reserve der SG Gahmen. Das Derby ging mit 5:0 in der Geist aus. Doch nach rund fünf Minuten war davon noch nicht viel zu spüren. Ein Querschläger von Lukas Erling landete bei Gahmen-Stürmer Kadir Koc, der aber über das Tor schoss. Die einzig nennenswerte Gelegenheit für die Gahmener Reserve.

Lukas Erling trifft in den Winkel für den BV Lünen

Erling bügelte Mitte der ersten Hälfte seinen Fehler wieder aus und traf mit einem sehenswerten Schlenzer zur BVL-Führung (21.). „Das war ein Traumtor genau zur richtigen Zeit. Aus 20 Metern genau in den Winkel“, schwärmte BVL-Coach Marco Fischer von dem Führungstreffer seines Schützlings.

Ansonsten kontrollierte der BV das Spielgeschehen, ließ den Ball und Gegner laufen, ohne sich aber Chancen en masse im ersten Durchgang herauszuspielen, was zur Folge hatte, dass die 1:0-Führung auch den Halbzeitstand bedeutete. Nach der Pause sorgte ein Doppelschlag innerhalb von einer Minute für die vorzeitige Entscheidung.

Jetzt lesen

Einen Handelfmeter verwandelte Kevin Kauschalek (57.) zum 2:0 und nur wenige Sekunden später erhöhte Pierre Maurice Dreier (58.). Vorausgegangenen war ein Gahmener Abspielfehler gleich nach dem Anstoß.

Die Treffer von Maurice Goebel (72.) und Marius Milcarek (82.) machten das deutliche Ergebnis perfekt und sorgten für gute Laune bei Fischer nach Abpfiff.

„Das war echt eine souveräne Mannschaftsleistung“, erklärte Trainer Fischer, der das Kollektiv in den Vordergrund schob: „Jeder hat sich für jeden den Arsch aufgerissen, wir haben schönen Kombinationsfußball nach vorne gehabt.“

Jetzt lesen

Der BV Lünen steht mit dem Sieg auf Platz zwei der Tabelle, da die Geister ein Spiel weniger haben als Tabellenführer Evin Selimiye Spor II. Am ersten Spieltag hatte der BVL spielfrei. Die Reserve der SG Gahmen steht auf Rang 14 und hat erst einen Sieg bislang geholt. Dieser gelang überraschend in der Vorwoche, als das Team den damaligen Tabellenführer Türkspor Dortmund II mit 1:0 schlug.

BV Lünen: Koch - Drees, Kaliga (34. Radoncic), Erling, Fischer, Karanlik (46. Goebel), Studnicka (16. Dreier, 87. Buchholz), Mlinski, Röll, Kauschalek, Milcarek

SG Gahmen II: Cakir - Kirik (26. Özkan), Micik, Berisha, Gülec, Kul, Erbil, Sezgin (46. Cakir), Cabuk (61. Aydin), Karaduman, Koc

Tore: 1:0 Erling (21.), 2:0 Kauschalek (57./Handelfmeter), 3:0 Dreier (58.), 4:0 Goebel (72.), 5:0 Milcarek (82.)

Lesen Sie jetzt