SV Holzwickede ist Favorit - Herbern hoch gehandelt

Bezirksliga 8

LÜNEN In der Fußball-Bezirksliga 8 tippen die Trainer auf den SV Holzwickede als Meister - vor dem SV Herbern.

von Von Carina Püntmann

, 13.07.2009, 13:18 Uhr / Lesedauer: 2 min

BEZIRKSLIGA 8

Uwe Höhn, Trainer SV Preußen 07: Ich sehe Herbern und Holzwickede als Aufstiegskandidaten. Wir selbst wollen den vierten Platz des letzten Jahres bestätigen. Falls dies nicht machbar ist, sind wir auch mit Platz fünf bis sieben zufrieden.

Ralf Bülskämper, Spielertrainer Aufsteiger FC Nordkirchen: Holzwickede und Herbern sind die Favoriten einer ausgeglichenen Liga.

Mark Bördeling, Spielertrainer des SV Südkirchen: Der SV Holzwickede ist für mich der Favorit. Dahinter sehe ich den SV Herbern und den VfL Kamen.Reinhard Hartwig, Vorsitzender SV Herbern: Holzwickede macht für mich das Rennen. Wir wollen unsere jungen Spieler integrieren und im gesicherten Mittelfeld landen.

"Kalla" Lösbrock, Trainer SV Holzwickede: Ich sehe - neben uns selbst - den SV Herbern als Favorit.

Paul Reckart, Sportlicher Leiter SV Brackel: Für mich sind ganz klar Holzwickede, Herbern und Nordkirchen die Favoriten. Unser Team soll am Ende auf den Plätzen drei bis sieben landen.

Peter Seifert, Vorsitzender BSV Schüren: Favorit ist für mich Holzwickede. Aber auch Phönix Eving spielt um den Aufstieg eine wichtige Rolle. Ich selbst sehe unser Team auf den Plätzen vier bis sechs.

Ralf Mäkler, Sportlicher Leiter SSV Mühlhausen: Holzwickede und Herbern sind ziemlich stark. Ich denke, dass die beiden Teams das Rennen machen werden.

Klaus Henzerling, Obmann SV Berghofen: Da Holzwickede in der letzten Saison schon oben mitmischte, denke ich, dass das Team auch in diesem Jahr weit oben agiert. Wir selbst wollen ins Mittelfeld. Ich hoffe, dass wir zum Ende auf Rang neun bis elf landen.

Andre Kersten, Stellvertretender Vorsitzende SuS Kaierau: Ich denke, dass Holzwickede und Herbern die Top-Kandidaten auf den Aufstieg sind. Wir selbst wollen besser abschneiden als zuletzt und streben einen Platz unter den ersten Sechs an.

Frank Klein Jäger, Sportlicher Leister DJK TuS Körne: Holzwickede und Herbern sind in meinen Augen die Favoriten auf die Meisterschaft. Ich hoffe, dass wir im gesicherten Mittelfeld landen.

Peter Hahnemann, Vorsitzender SpVg Bönen: Ich schätze Phönix Eving und Holzwickede als ziemlich stark ein. Unser Ziel ist ein gesicherter Mittelfeldplatz.

Dirk Franke, Trainer VfL Kamen: SV Holzwickede sehe ich als Aufstiegskandidaten. Wir selbst haben uns als Ziel gesetzt, unter den ersten Fünf zu landen.

Christian Senger, Sportlicher Leiter FV Scharnhorst: Ich denke, dass Herbern, VfL Kamen und Phönix Eving um den Aufstieg kämpfen werden. Wir selbst wollen so früh wie möglich die Klasse halten.

Oliver Harder, Trainer SuS Derne: Ich schätze SV Holzwickede als ziemlich stark ein. Wir wollen nicht absteigen und somit die Klasse so früh es geht halten.Rüdiger Weigelin, Vorsitzender Phönix Eving: Wir tippen auf Holzwickede. Unser Ziel ist es, oben mitzuspielen.

Frank Griesdorn: Trainer Königsborner SV: Die alten Bekannten, wie Herbern und Holzwickede, machen das Rennen. Wir wollen einen UEFA-CUP-Platz - unser Ziel ist es also, unter den ersten sechs Mannschaften zu landen.

Lesen Sie jetzt