Tabellenführer Wethmar U23 zu Gast in Mühlhausen - Die Vorberichte

Fußball: Kreisliga A

Die U23 von Westfalia Wethmar ist vor der Kreisligapartie bei der U23 des SSV Mühlhausen gewarnt. Der Spitzenreiter geht gegen den Tabellenelften zwar als klarer Favorit ins Spiel, dennoch verlangte der SSV den Lünern in der Vergangenheit immer viel ab. Derweil will GS Cappenberg seinen Lauf gegen den TuS Hemmerde fortsetzen.

LÜNEN

, 04.12.2015, 17:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die U23 des TuS Westfalia Wethmar (grün) tritt am Sonntag gegen BSV Heeren an.

Die U23 des TuS Westfalia Wethmar (grün) tritt am Sonntag gegen BSV Heeren an.

Fußball-Kreisliga A2 Dortmund

BW Alstedde – TuS Eving (Sonntag, 16 Uhr, Am Heikenberg)

Große Freude herrschte am Heikenberg nach dem 2:1-Derbysieg gegen Preußen Lünen. Jetzt hofft Trainer Kadir Kaya, dass seine Mannschaft nachlegen kann. „Wir wollen weiter punkten“, sagt Kaya. Die Gäste stehen auf Platz 15 und somit auf einem Abstiegsrang. Alstedde hat neun Zähler mehr auf dem Konto und will mit einem Sieg am unteren Mittelfeld dran bleiben. Keeper Mike Piepenburg fehlt.  

SV Preußen Lünen – Mengede II (Sonntag, 14.30 Uhr, Am Alten Postweg)

Nach der 1:2-Derbyniederlage in Alstedde hat der SV Preußen gegen Mengede 08/20 II einiges wiedergutzumachen. Das Team will zurück in die Erfolgsspur. Die Gäste stehen im unteren Mittelfeld der Tabelle, haben allerdings nur vier Punkte weniger als der SVP. Für die Preußen wäre ein Sieg wichtig, damit sie als aktuell Fünfter nicht in der Tabelle abrutschen. Die personelle Situation ist weiterhin nicht gut. Coach Klaus Ruhoff hat einige angeschlagene Spieler. 

BV Brambauer U23

- spielfrei

BV Lünen – Hörder SC II (Sonntag, 14.30 Uhr, In der Geist)

Die 0:10-Schlappe gegen Phönix Eving wollen die Geister hinter sich lassen. „Wir hatten eine Woche spielfrei. Da haben wir genug Zeit gehabt, um die Niederlage zu vergessen“, sagt Trainer David Osmani. Auf den BV 05 wartet im Duell mit dem direkten Tabellennachbarn eine wichtige Partie. Die Geister haben zwei Punkte Vorsprung und könnten sich mit einem Sieg aus der Gefahrenzone absetzen. Nur Juri Buch geht angeschlagen ins Spiel. 

Kreisliga A2 Unna/Hamm

RW Unna – TuS Niederaden (Sonntag, 14.30 Uhr, Am Südfriedhof, Unna)

Der 1:0-Sieg zuletzt gegen Massen war für die Niederadener Moral sehr wichtig. „Wir haben Selbstvertrauen tanken können und fahren frohen Mutes nach Unna“, sagt Coach Christian Koch. Der Aufsteiger steht auf Platz vier. „Für uns wird das keine einfache Nummer“, weiß auch Koch. Niederaden will sich aber nicht verstecken, will den Gastgeber möglichst ärgern. Personell bleibt die Situation weiter angespannt. Koch hat einige Langzeitverletzte. 

Mühlhausen U23 – Wethmar U23 (Sonntag, 14.30 Uhr, Zum Osterfeld 13, Unna)

Das abgesagte Spitzenspiel gegen Holzwickede II soll die U23 nicht aus dem Rhythmus gebracht haben. Der Spitzenreiter will seine Serie fortsetzen. Der Gastgeber wird ab und zu mit Akteuren aus der Landesliga-Ersten verstärkt. „In der Vergangenheit waren unsere Spiele gegen Mühlhausen immer knapp. Wir sind gewarnt“, sagt TWW-Trainer Simon Erling. Alex Podszuck, Dominik Heinrich (beide Zerrung), Niklas Rath (Fuß), Jonas Rath (Knie) und Robin Möller (privat) müssen passen.

TuS Hemmerde – GS Cappenberg (Sonntag, 14.30 Uhr, Hemmerder Hellweg 36, Unna)

„Wir sind seit einigen Wochen gut drauf und wollen unseren positiven Trend fortsetzen“, sagt Spielertrainer Patrick Osmolski. GSC arbeitete sich in den letzten Wochen bis auf Platz neun hoch. Der TuS Hemmerde ist als Tabellen-15. weiterhin gefährdet. Aus den letzten drei Spielen holte der TuS einen Punkt. Nico Knop (gesperrt) und Daniel Eroglu (beruflich) stehen Osmolski nicht zur Verfügung. 

SV SW Frömern – SuS Oberaden (Samstag, 16.30 Uhr, Brauerstr. 1, Fröndenberg)

Der SuS Oberaden ist nach einer Pleiten-Serie diesmal in der Pflicht zu siegen. Der Druck ist enorm, denn sonst verlieren die Grün-Weißen den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Frömern steht als 14. ebenfalls unten in der Tabelle, hat aber durch den 2:0-Erfolg zuletzt gegen Mühlhausen Selbstvertrauen tanken können. Für beide Teams wäre ein Sieg wichtig. Elmin Joldic und Dino Suljakovic fehlen. Zoran Mayanovic ist noch angeschlagen. 

Lesen Sie jetzt