TG Gahmen lädt zu den Deutschen Meisterschaften ein - Traumfinale am Sonntag ist möglich

Tennis

Die TG Gahmen ist Gastgeber der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Herren 65. Dabei machen sich die Gahmener Hoffnung auf den Titel, der Favorit kommt allerdings aus Idstein.

von Carl Brose

Gahmen

, 28.08.2019, 15:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
TG Gahmen lädt zu den Deutschen Meisterschaften ein - Traumfinale am Sonntag ist möglich

Didier Kaisserian und die TG Gahmen spielen ab Samstag um die Deutsche Meisterschaft bei den Herren 65. © M.LORF

Für die Tennisspieler der TG Gahmen startet am kommenden Samstag der Saisonhöhepunkt. Die Tennisgemeinschaft ist Gastgeber für die Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Herren 65. Für das Gipfeltreffen sind ab Samstag die vier Regionalligameister in Gahmen zu Gast. „Es ist eine tolle Sache, wenn so viele Deutsche Meister und sogar Weltmeister hier in Gahmen auf unserem Platz in Lünen stehen“, sagt Agnes Teutenberg aus dem Vorstand der TG Gahmen.

Als großer Favorit für die Deutsche Meisterschaft gilt der Idsteiner Tennisclub Grün-Weiß. Mit Bruno Renoult und Josef Baumgartner stellt der Meister der Regionalliga Süd-West die Nummer eins und drei der ITF-Weltrangliste. „Von der Besetzung her ist Idstein sicherlich die beste Mannschaft, die haben schon sehr gute Leute“, so Teutenberg.

Neue Aufgabe für die Gahmener

Aber auch die TG Gahmen muss sich nicht verstecken hinter dem Top-Favoriten. Mit Fritz Raijmakers und Didier Kaisserian stellen die Gastgeber zwei Spieler aus der Top-Ten der Weltrangliste. Dazu haben die Gahmener zuletzt dreimal die Deutsche Meisterschaft der Herren 60 gewonnen. Teutenberg warnt aber vor der neuen Aufgabe: „Die Herren 65 ist jetzt eine ganz andere Sache. Da bedeuten die Leistungen von vorher nichts.“

Die Halbfinalspiele starten am Samstag, 31. August, ab 10 Uhr auf dem Tennisplatz der TG Gahmen (Gahmener Straße 211, Lünen). Ein Aufeinandertreffen der beiden Favoriten aus Gahmen und Idstein zum Auftakt der Deutschen Meisterschaften ist dabei aber noch nicht möglich. Für die Gahmener geht es voraussichtlich gegen den Süd-Meister TC Grün-Weiß Luitpoldpark München. Im anderen Halbfinale trifft dann Idstein wohl auf den Club an der Alster aus Hamburg.

Traumfinale am Sonntag möglich

Die Halbfinal-Paarungen werden durch die Wertungspunkte der angemeldeten Spieler entschieden. Wenn alle Spieler am Samstag antreten, stehen Idstein und Gahmen dabei mit Abstand auf den Plätzen eins und zwei und treffen demnach auf die beiden Mannschaften mit weniger Punkten.

Damit darf für den Sonntag auf das Traumfinale zwischen Gahmen und Idstein gehofft werden. Auch dann starten die Spiele wieder ab 10 Uhr in Gahmen. „Wir möchten natürlich gewinnen, aber gegen Idstein wird es schwer. Die Mannschaften aus München und Hamburg sehe ich auf einer Stufe“, so Teutenberg über die Chancen der Gahmener.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt