VfB Lünen schlägt Dortmunder Bezirksligisten deutlich - die Tormaschine läuft bereits

hzFußball

Am 8. März bestritt der VfB Lünen zuletzt ein Spiel unter Wettkampfbedingungen. Dafür verlief der erste Test durchaus beeindruckend. Die Süder besiegten ihren höherklassigen Gegner klar.

Sölde

, 27.07.2020, 09:16 Uhr / Lesedauer: 2 min

Den ersten Test haben die A-Liga-Fußballer des VfB Lünen geschafft. Mehr noch: Sie haben ihn mit Auszeichnung bestanden. Die Süder zeigten gegen einen Dortmunder Bezirksligisten eine beeindruckende Leistung, wenn man bedenkt, dass sie zuletzt am 8. März ein Spiel unter Wettbewerbsbedingungen absolviert hatten.

Jetzt lesen

Mit 4:2 hat der VfB den VfR Sölde am Sonntag besiegt. Auch wenn es für beide Teams der erste Test nach langer Corona-Pause war, lässt sich nach 90 Minuten auf dem Sportplatz Rosengarten von einem verdienten Sieg der Süder sprechen.

VfB Lünen hat die Kontrolle über den VfR Sölde

„Wir haben 90 Minuten hervorragend Fußball gespielt. Wir haben alle hundertprozentig Gas gegeben“, sagte VfB-Trainer Mark Bördeling am späten Sonntagnachmittag.

Hervorragend war der Fußball, den der VfB zeigte, vor allem in der zweiten Halbzeit. Immer wieder gelangen Ballgewinne nahe des Sölder Tores. Generell ging die meiste Initiative und Kontrolle von den Lünern aus.

Tim Gehrmann zeigt sich direkt Treffsicher

Zudem zeigte sich Top-Angreifer Tim Gehrmann schon in guter Form. Zwei Tore gelangen ihm selbst, dazu legte er Maximilian Hane das zwischenzeitliche 4:1 auf. Auch den Elfmeter, den er zum 2:1 verwandelte, hatte Gehrmann selbst herausgeholt.

Jetzt lesen

Außerdem traf für die Schwarz-Weißen Neuzugang Robin Hagenmeyer, der viel arbeitete und häufiger hätte treffen können. In den letzten 25 Minuten zeigte sich der Sölder Defensivverbund sehr löchrig und lud den VfB zu Umschaltmomenten in Überzahl ein. Diese erarbeitete sich die Bördeling-Elf durch taktisch kluges Pressing aber auch selbst.

Tim Gehrmann hat sofort einen Doppelpack geschnürt.

Tim Gehrmann hat sofort einen Doppelpack geschnürt. © Timo Janisch

Ganz ohne eigene Fehler geht ein erstes Testspiel natürlich trotzdem nicht über die Bühne. „Ab und zu standen wir taktisch nicht richtig“, so Bördeling, was natürlich mit sich breit machender Müdigkeit zu tun gehabt hätte.

So tauchte zwischen den beiden Gehrmann-Treffern Marvin Koschinski frei vor VfB-Schlussmann Kevin Lange und köpfte ins lange Eck. In der Schlussphase handelte sich die ansonsten stabile VfB-Abwehr noch das 2:4 ein.

Testspiel

VfR Sölde - VfB Lünen 2:4 (0:0)

VfB Lünen: Lange - S. Serges (57. Garcia Rodriguez), Hilkenbach, Weis, Grass (67. D. Serges) - Bartsch, Salmen (53. Kleine-Bernink), Broda - Gehrmann, Hagenmeyer, Wisotzki (62. Hane)

Tore: 0:1 Gehrmann (57.), 1:1 Koschinski (65.), 1:2 Gehrmann (67./Foulelfmeter), 1:3 Hagenmeyer (75), 1:4 Hane (81.), 2:4 Golonka (83.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt