VfB Lünen verpflichtet für die kommende Saison zwei Geister

hzVfB Lünen

Der VfB Lünen rüstet für die kommende Spielzeit weiter auf. Nun vermeldet der Klub aus dem Lüner Süden zur neuen Saison die Verpflichtung zweier Geister.

Lünen-Süd, Lünen

, 16.03.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Coronavirus legt aktuell zwar den Spielbetrieb im heimischen Amateurfußball lahm, die Transferaktivitäten der Vereine aus der Lippestadt für die kommende Saison laufen allerdings munter weiter. So hat der Fußball-A-Ligist VfB Lünen jetzt die Verpflichtung zweier Geister bekanntgegeben.

Der VfB Lünen verstärkt sich zur neuen Saison mit zwei Akteuren vom B-Ligisten BV Lünen. Das teilte der VfB am Wochenende mit. Ein Spieler für ganz vorne und ein Kicker für ganz hinten schließen sich den Südern ab der Saison 2020/21 an.

Robin Hagenmeyer (22) und Kevin Lange (28) tragen ab Sommer das Trikot des VfB Lünen. Hagenmeyer ist aktuell der gefährlichste Stürmer der Geister, Lange ist Keeper beim B-Ligisten. Beide Akteure sind wichtige Stammspieler des BV05, wenngleich Hagenmeyer mit einer Bänderverletzung noch eine Weile ausfallen wird.

Jetzt lesen

Der VfB, der zuletzt die Verpflichtung von Max Hane bekanntgemacht, setzt damit die nächsten Zeichen. An Hagenmeyer sei der VfB Lünen schon seit zwei Jahren interessiert. Im dritten Anlauf habe es nun geklappt, ihn vom VfB zu überzeugen.

„Vom Spielertyp ist er genau das, was wir gesucht haben. Jung, lernfähig, schnell und mit einem unglaublichen Drang zum Tor. Robin lebt für den Fußball und wird der Mannschaft in der Offensive sehr guttun. Mit ihm und Tim Gehrmann zusammen im Sturm sind wir für die nächste Saison unserer Meinung nach bestens aufgestellt“, sagen die Trainer Mark Bördeling und Daniel Serges.

Jetzt lesen

In Kevin Lange verpflichtet der VfB einen erfahrenen Keeper, der sich noch einmal sportlich verändern wolle. Den Kontakt zu Lange habe Co-Trainer Daniel Skubich aufgebaut. „Da bei uns noch nicht abschließend geklärt ist, ob wir mit allen drei Torhütern in die kommende Spielzeit gehen, mussten wir einfach zuschlagen. Kevin ist ein top Schlussmann, der auch mal den Schritt runter von der Linie wagt und aktiv mitspielt“, so Bördeling und Serges.

Ab der kommenden Saison sind sie wieder Süder: Kevin Lange (2.v.l.) und Robin Hagenmeyer (3.v.l.). Gemeinsam mit dem Duo freuen sich Trainer Mark Bördeling (l.) und Daniel Serges (r.) aus dem VfB-Trainerteam.

Ab der kommenden Saison sind sie wieder Süder: Kevin Lange (2.v.l.) und Robin Hagenmeyer (3.v.l.). Gemeinsam mit dem Duo freuen sich Trainer Mark Bördeling (l.) und Daniel Serges (r.) aus dem VfB-Trainerteam. © VfB Lünen

Der Verein, Vorstand und das Trainerteam freuen sich zudem, dass sie zwei „waschechte Lünen-Süder Jungs“ gewinnen konnten.

Lesen Sie jetzt