VfB spielt um goldene Ananas

Fußball: BWA will die Rote Laterne wieder abgeben

19.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

VfK Weddinghofen - BW Alstedde So 15.00 (3:1) - Alstedde stieg nach der 1:4-Pleite in Heeren am letzten Wochenende in die Kreisliga A ab. Dadurch rutschte das Team vom Heikenberg sogar auf den letzten Tabellenplatz ab. In den letzten drei Partien geht es für die Blau-Weißen darum, sich noch vernünftig zu verabschieden, seine Negativserie noch zu beenden und somit nicht Letzter zu werden. Außerdem wartet Trainer Peter Machura, der dritte Coach in dieser Spielzeit, noch auf den ersten Sieg. In seiner Amtszeit holte Alstedde nur einen Punkt aus sieben Partien. Der letzte Sieg datiert vom 25. Februar, als das Team mit einem 6:2 bei der ÖSG Viktoria furios in die Rückrunde startete. Diese Form wurder allerdings nicht mehr wieder gefunden. VfL Kemminghausen - VfB 08 Lünen So 15.00 (0:3) - Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr. Die Gastgeber stehen bereits als Absteiger fest, der VfB hat vor Wochen die Klasse gesichert. «Die haben nichts mehr zu verlieren, daher wird das Spiel bestimmt keine klare Angelegenheit», glaubt Süder-Trainer Uwe Höhn nicht, dass es seine Mannschaft einfach haben wird. Lünen will weiterhin die 40-Punkte-Marke erreichen und auch auf einen einstelligen Tabellenplatz. Den Gästen fehlt Kevin Naß (Meniskus-OP) und Ufuk Turan (nicht beim Training). Philipp Langer ist muskulär angeschlagen. Sein Comeback nach seiner Muskelverletzung gibt Pascal Wiemer. mawi/Ka

Lesen Sie jetzt