Westfalia Wethmar verlängert mit einem Leistungsträger - auf den wartet ein besonderes Spiel

hzWestfalia Wethmar

Der TuS Westfalia Wethmar hat unter der Woche mit einem wichtigen Leistungsträger verlängert. Das kommende Spiel ist für den Akteur ein ganz besonderes Spiel.

Wethmar

, 06.03.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vor einem echten Abstiegskrimi stehen am kommenden Sonntag, 8. März, die beiden Lüner Bezirksligisten Lüner SV II und der TuS Westfalia Wethmar. Wenn am Sonntag um 15 Uhr in Schwansbell der Ball rollt, dann beginnt für einen Wethmarer Akteur eine besondere Partie. Der hat übrigens auch seinen Vertrag verlängert.

Florian Fischer, im Sommer vom Westfalenligisten Lüner SV zum Bezirksligisten Westfalia Wethmar gewechselt, hütet auch in der kommenden Saison für die Grün-Weißen das Tor. Diese Nachricht verkündete der TWW unter der Woche.

„Ich fühle mich in Wethmar super wohl, weil dort so viele hilfsbereite und liebenswerte Menschen aktiv sind. Da kann ich nur meinen Hut vor ziehen. Denen gilt es, etwas zurückzuzahlen“, begründet Fischer seine Entscheidung.

Florian Fischer hat seinen Vertrag beim TuS Westfalia Wethmar verlängert.

Florian Fischer hat seinen Vertrag beim TuS Westfalia Wethmar verlängert. © Timo Janisch

Die Westfalia selbst schreibt auf ihrer Internetseite von einem Leuchtturm, „der ein ganz wichtiges Signal an den Cappenberger See und das komplette Umfeld sendet.“ Gemeint ist damit selbstverständlich die Verlängerung von Florian Fischer, der auch im Falle eines Abstiegs in die Kreisliga A der Westfalia die Treue hält.

Jetzt lesen

„Es ist nicht selbstverständlich, dass Flo in unserer Lage total unabhängig vom Ausgang der Saison an Bord bleibt“, wird Wethmars Sportlicher Leiter Rolf Nehling auf der Homepage zitiert, der sowohl Fischers sportliche als auch menschliche Qualitäten sehr schätzt. „Ein Keeper mit seinem Format hätte da sicherlich ganz andere Möglichkeiten.“ In der Tat war Fischer bislang trotz der insgesamt schwachen Saison der Westfalia ein Stabilitätsfaktor, der viele starke Paraden gezeigt hat.

Jetzt lesen

Mit den Grün-Weißen hat der 31-jährige Fischer nur ein Ziel - und das lautet Klassenerhalt. Momentan trennen die Westfalia vom rettenden Ufer neun Punkte. Der FC Roj steht aktuell auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Es müssen also dringend Punkte für die Westfalia her. „Am besten fangen wir Sonntag an meiner alten Wirkungsstätte an. Ich freue mich natürlich auf bekannte Gesichter. Die Partie ist natürlich wichtig. Bei aktuell neun Punkten Rückstand verbietet es sich, für die nächste Saison an die Bezirksliga zu denken. Also gilt es in diesem Spiel, die Hoffnung wieder zu erwecken“, findet Fischer vor dem Derby klare Worte.

Lesen Sie jetzt