Wethmar geht in Niederaden baden

Fußball-Testspiel

NIEDERADEN Das ist das erste Ausrufezeichen der Saisonvorbereitung der A-Ligisten: Aufsteiger TuS Niederaden hat dem etablierten TuS Westfalia Wethmar am Dienstagabend gezeigt, dass mit ihm zu rechnen sein wird. Die Mannschaft gewann 5:1. Aber für die Niederlage der Wethmarer gab es auch einen Grund.

von Von Carina Püntmann

, 15.07.2009, 12:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wethmar geht in Niederaden baden

Fußball-A-Ligist Westfalia Wethmar (grün) unterlag im Test gegen Niederaden 1:5.

Fußball-Vorbereitungsspiel

TuS Niederaden - Westfalia Wethmar 5:1 (2:1)Im Testspiel der beiden A-Ligisten hat sich der frisch gebackene B-Liga-Meister TuS Niederaden verdient mit 5:1 gegen Westfalia Wethmar durchgesetzt.

Bereits in der dritten Minute schoss Mehmet Oezbay den Führungstreffer zum 1:0. Wethmars Stürmer Christopher Droste glich nach Vorarbeit von Robin Möller zum 1:1 aus. Die Hausherren meldeten sich durch Bartosz Wolff zurück. Er traf auf Freistoß von Tanju Lünal zum 2:1.

Nach der Pause verfiel die Mannschaft um Trainer Andreas Schneider in ein kleines Tief - womöglich auch, weil es das dritte Spiel binnen drei Tagen war. Die Abstimmung in der Defensive ging verloren. Dies nutzte der TuS eiskalt aus: Rene Eichler traf er zum 3:1. Erneut Eichler markierte mit seinem Treffer zum 4:1 die Vorentscheidung. Stefano Denaro machte mit seinem Tor zum 5:1 alles klar.

TEAMS UND TORE TuS Niederaden: Marcel Möller - Bartosz Wolff, Khaled Ayoub, Christian Neus, Mehmet Oezbay, Juri Buch, Dominik Hans, Kevin Genter, Michele Althoff, Tanju Lünal, Rene Eichler, Dominik Kooke, Stefano Denaro, Dennis Hohlweg, Thorsten Wiemers, Heiko Janson (durchgewechselt) - Trainer: Heinrich Wollf Westf. Wethmar: Marcel Koch - Kevin Möller, Kai Schinck, Michael Grotefels, Christopher Droste, Christian Brücker, Daniel Koch, Marius Hageneier, Robin Möller, Stefan Kühne, Benjamin Beyer, Daniel Kollakowski, Kevin Puziak (durchgewechselt) Trainer: Andreas Schneider Tore: 1:0 Oezbay (3.), 1:1 Droste (13.), 2:1 Wolff (31.), 3:1 + 4:1 beide Eichler (48. + 53.) 5:1 Denaro (76.)

Lesen Sie jetzt