Amos Pieper fliegt in der U21-Nationalmannschaft nach Notbremse vom Platz

Fußball

Bei seinem ersten Auftritt für die deutsche Nationalmannschaft gegen Moldau wurde der Nordkirchener Amos Pieper noch zum Spieler des Spiels gewählt. Gegen Belgien flog er nun früh vom Platz.

Nordkirchen

, 08.09.2020, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Amos Pieper bringt seinen Gegenspiel zu Fall - Rot.

Amos Pieper bringt seinen Gegenspiel zu Fall - Rot. © dpa

So hatte sich der Nordkirchener Fußballer Amos Pieper sein zweites Länderspiel für die deutsche U21-Nationalmannschaft sicher nicht vorgestellt. Im Spitzenspiel der EM-Qualifikation gegen die Auswahl aus Belgien flog er per Notbremse vom Platz.

Für das Foul sah Amos Pieper die Rote Karte.

Für das Foul sah Amos Pieper die Rote Karte. © dpa

Negativer Höhepunkt für Amos Pieper in der 18. Minute

Von Beginn an schien Pieper nicht in der Form, die ihn vor fünf Tagen gegen Moldau ausgezeichnet hatte. Dort wurde er noch zum Spieler des Spiels gewählt, doch gegen Belgien war davon wenig zu sehen. Nach 18 Minuten dann aber auch noch der negative Höhepunkt:

Gegen den pfeilschnellen Lois Openda verlor Pieper das Laufduell und konnte nur durch ein klares Halten vor der Strafraumgrenze das wahrscheinliche Gegentor verhindern. Die Rote Karte war die verdiente Strafe. Aber es kam sogar noch schlimmer. Den fälligen Freistoß verwandelten die Belgier sogar noch zur 1:0-Führung.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt