Christian Adamek und Tobias Temmann verabschieden sich in Herbern - Temmann zurück zum FCN

hzFußball

Im vergangenen Jahr ist Tobias Temmann beim FC Nordkirchen verabschiedet worden. Er heuerte als Co-Trainer in Herbern an. Jetzt kommt er zurück. Auch Christian Adamek verabschiedet sich.

von Sebastian Reith, Marcel Schürmann

Nordkirchen, Herbern

, 24.05.2019, 20:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Tobias Temmann, spielender Co-Trainer beim A-Ligisten SV Herbern II, wechselt eine Liga tiefer zum FC Nordkirchen II und wird dort ebenfalls spielender Co-Trainer. „Wenn es geht, möchte ich noch das eine oder andere Spiel machen“, sagte der langjährige Bezirksliga-Verteidiger des FC Nordkirchen.

Christian Adamek und Tobias Temmann verabschieden sich in Herbern - Temmann zurück zum FCN

David Handrup (r.) verabschiedete Spieler Tobias Temmann vor einem Jahr. Jetzt begrüßt er ihn wieder in Nordkirchen. © Weitzel

Zu den Gründen: „Ich habe letztes Jahr einen neuen Job begonnen und musste mich öfter abmelden. Der Trainer braucht einen Co-Trainer, der ihn mehr unterstützt. Eine Liga tiefer mit einer Einheit pro Woche weniger passt mir da ganz gut“, sagte er. Derzeit wird in Herbern dreimal pro Woche trainiert. Der FCN II, Neunter der B-Liga in Münster, trainiert nur zwei Mal pro Woche. Ein Faktor war auch die sportliche Situation in Herbern. „Das haben wir uns sicherlich auch anders vorgestellt. Vielleicht ist es besser, dass mit frischen Kräften neue Impulse kommen“, sagte Temmann.

Jetzt lesen

„Er wird spielender Co-Trainer und wird Hansi Schäfer unterstützen. Wir standen immer mit Tobi in Kontakt, da er auch jahrelang in der ersten Mannschaft aktiv als Spieler war und auch viele in Nordkirchen kennt“, sagte David Handrup, Abteilungsleiter Fußball beim FCN. „Mit Tobi bekommen wir einen spielenden Co-Trainer, der die junge Mannschaft auf und neben dem Platz führen soll. Er kennt die Mannschaft bereits aus der Saison 2017/2018 und soll die Abwehr stabiler machen“, sagte Handrup weiter.

Auch Christian Adamek kündigt Abschied an

Überraschend kündigte auch Coach Christian Adamek nach seinem Co-Trainer seinen Rücktritt nach dem Saisonende an. Groß dazu äußern wollte er sich aber nicht: „Das soll der Sportvorstand machen, das ist alles etwas komplizierter.“

Christian Adamek und Tobias Temmann verabschieden sich in Herbern - Temmann zurück zum FCN

Christian Adamek (l.) tritt als Trainer der SVH-Reserve ab. © Helga Felgenträger

Der brachte allerdings auch nicht viel mehr Licht ins Dunkel. „Es hat sich aus der Situation heraus ergeben. Mit dem sportlichen Abschneiden in der jetzt ablaufenden Saison hat es nichts zu tun. Für uns kam sein Entschluss aber nicht überraschend“, äußerte sich der Sportliche Leiter Frank Heidemann.

Nachfolger im Hinterkopf

Einen Nachfolger für das scheidende Trainerduo habe Heidemann zwar schon im Hinterkopf, allerdings wolle er die Saison erst einmal ausklingen lassen, bevor er Namen präsentiert: „Bald steht die Sommerpause an. Da haben wir durchaus Zeit. Die neue Saison fängt im Kreis Münster ja traditionell etwas später an.“


Lesen Sie jetzt