Die Schamlosen sind in der Halle weiter unschlagbar

Hallen-Dorfmeisterschaft 2018

Die Schamlosen haben die Hallenfußball-Dorfmeisterschaften in Nordkirchen gewonnen und sich nach einem Jahr Abwesenheit vom Turnier den Titel erneut gesichert. Mit 4:1 gewannen die Schamlosen am Samstag das Finale gegen RB Salzig.

Nordkirchen

, 14.01.2018, 19:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Umkämpft war jedes Spiel in der Halle.

Umkämpft war jedes Spiel in der Halle. © Weitzel

Die Schamlosen haben das Turnier erneut gewonnen. „Nach leichten Startschwierigkeiten haben wir uns dann doch etwas zusammengerissen. Respekt an den Halbfinal-Gegner Team Freedom – die hatten ein paar gute Zocker dabei. Halbfinale und das Finale waren Herausforderungen für uns“, sagte Thomas Eroglu. „Die Mannschaften haben gut dagegengehalten. Wir werden aber sicherlich noch etwas feiern gehen.“14 Mannschaften waren in drei Vorrundengruppen am Start. Und schon nach der Vorrunde stand fest, dass es einen neuen Hallenkönig geben wird. Titelverteidiger Tauben Ex schied nämlich in Gruppe C als Letzter aus. Ab dem Viertelfinale ging es im K.o.-Modus weiter. In Nordkirchen ist das Turnier Kult.

Markus Gainzger aus Capelle feuert seinen Sohn von der Bande aus an. „Ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden“, sagte er. Bei jedem Turnier ist er zwar nicht dabei – und damit gerechnet, dass sein Sohn Kevin Gainzger mit RB Salzig ins Finale einzieht, hatte er auch nicht, sagte er. Doch RB marschierte: Ohne Punktverlust ging es durch die Vorrunde. Erst im Finale verlor RB Salzig.

Bernd Melchers, stellvertretender Geschäftsführer der Fußballabteilung des FC Nordkirchen, war zufrieden mit dem Hallenturnier in der Gorbach-Halle. „Es waren in diesem Jahr viele junge Mannschaften dabei. Deswegen sind wir zufrieden“, sagte Melchers. Große Feierlichkeiten gab es nach dem Finale nicht. „Der Tag war lang genug. Um 11 Uhr begannen die Spiele. Da ist man froh, wenn Feierabend ist“, sagte Melchers.

Lesen Sie jetzt