Dustin Willms empfängt mit den FSV Zwickau Marvin Pourie und den 1. FC Kaiserslautern

Fußball

Südkirchen gegen Werne - zu diesem Duell könnte es am Samstag in der 3. Liga kommen, wenn Dustin Willms mit FSV Zwickau auf Marvin Pourie und Kaiserslautern trifft. Das Duell ist durchaus brisant.

Südkirchen, Werne

, 06.11.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marvin Pourie (l.) steht mit dem 1. FC Kaiserslautern unter Zugzwang.

Marvin Pourie (l.) steht mit dem 1. FC Kaiserslautern unter Zugzwang. © dpa

Wenn am Samstag (14 Uhr) der FSV Zwickau den 1. FC Kaiserslautern in der 3. Liga empfängt, kommt es zum direkten Klub-Duell zwischen zwei Fußballern aus der Region: Der Südkirchener Dustin Willms empfängt mit dem FSV den Werner Marvin Pourie und den 1. FC Kaiserslautern.

Jetzt lesen

Für beide Mannschaften geht es im Augenblick vor allem darum, Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln - das Duell bietet also durchaus Brisanz. Diese wird vor allem dadurch bestärkt, dass Kaiserslautern unter Zugzwang steht. Die „Roten Teufel“ waren mit dem Anspruch in die Saison gegangen, oben mitspielen zu wollen. Doch die Realität sieht anders aus: Der Klub holte lediglich fünf Punkte aus acht Spielen, konnte keinen Sieg feiern und liegt auf dem vorletzten Platz der Tabelle in der 3. Liga.

Erfolg wäre für Zwickau und Kaiserslautern wichtig

Etwas anders sieht das beim FSV Zwickau aus. Für die Sachsen geht es seit Spieltag eins nur um den Klassenerhalt. In der vergangenen Saison schaffte der FSV den Ligaverbleib erst am letzten Spieltag und blieb nur wegen der besseren Tordifferenz vor dem Chemnitzer FC, der in die Regionalliga abstieg. Im Augenblick liegt der FSV über dem Strich und belegt mit zehn Punkten als 13. einen Platz im unteren Mittelfeld.

Jetzt lesen

Für beide Vereine wäre ein Erfolg also immens wichtig. Helfen wollen dabei Willms und Pourie. Zum direkten Duell auf dem Feld wird es zwischen den beiden aber eher nicht kommen: Willms und Pourie sind beides Offensivspieler und dürften sich auf dem Rasen daher eher nicht begegnen, sollten sie spielen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt