FC Nordkirchens Damen steigern sich, verlieren aber trotzdem

Frauen-Basketball: Landesliga

Die Basketballerinnen des FC Nordkirchen haben auch ihr zweites Spiel in dieser Saison verloren. Mit 42:70 mussten sich die Nordkirchenerinnen dem TVE Dortmund-Barop geschlagen geben.

von Hendrik Skirde

Nordkirchen

, 22.09.2019, 20:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
FC Nordkirchens Damen steigern sich, verlieren aber trotzdem

Jule Gallenkämper erzielte 14 Punkte. © Weitzel (A)


Landesliga 6
FC Nordkirchen - TVE Barop 42:70 (10:22, 10:15, 11:15, 11:18)

Bereits nach vier Minuten lagen die Nordkirchenerinnen mit 2:15 hinten. „Wir sind schlecht in unseren Positionsangriff gekommen. Dortmund hat unheimlich schnell gespielt, gut verteidigt und schnell abgeschlossen“, sagte FCN-Trainerin Stefanie Benting. Am Ende des ersten Viertels stand es dann schon 10:22 aus Nordkirchener Sicht. „Das ist dann schon eine ziemliche Hypothek und hat sich im zweiten Viertel dann sofortgesetzt“, so Benting.

Mit dem Halbzeitpfiff stand dann schon eine 17-Punkte-Führung für die Dortmunderinnen auf der Anzeigetafel. Nordkirchen habe ziemliches Wurfpech gehabt und konnte seine volle Offensivkraft gegen eine aggressive Verteidigung der Dortmunder nie wirklich vollständig aufs Parkett bringen.

„Wir haben uns in der Defensive später stabilisiert, da muss ich meine Mannschaft loben“, sagte Benting. Für die kommenden Spiele gebe es trotzdem noch viel zu verbessern. Nordkirchen müsse im Angriff sicherer werden und die eigenen Chancen besser nutzen sowie leichte Ballverluste und generelle Fehler vermeiden. Die Freiwurfquote bemängelte Benting wie schon im ersten Saisonspiel. „Ich hab die Quote noch nicht gesehen, aber die kann nicht gut gewesen sein“, so Benting.

Insgesamt sei der Aufwand in der Defensive deutlich besser als im ersten Saisonspiel gewesen, auch wenn am Ende eine deutlichere Niederlage auf dem Spielberichtsbogen steht als beim ersten Saisonspiel. Auch die Reboundarbeit unter den Körben lobte die neue Trainerin.

„Wir haben gegen einen Gegner der uns in allen Belangen überlegen war, doch noch eine ganz gute Leistung gezeigt. So kann ich dem Team sagen, dass wir das eigentlich ganz gut gemacht haben – trotz der Niederlage“, sagte die Trainerin.

FC Nordkichen: Grote, Zumholz (2), Gallenkämper (14), Mari. Lange (3), Breuing (2), Kampert (7), Wüllhorst, Podien (2), Benting, Klodt (9), Ringelkamp (1), Bücker (2)

Lesen Sie jetzt