Nach intensivem Trainingstag: FC Nordkirchen verliert im Test gegen Landesligisten

hzFußball: Testspiel

Es war ein ganz intensiver Samstag für den Fußball-Bezirksligisten FC Nordkirchen, der mit einer Niederlage gegen den Landesligisten VfL Senden endete.

Nordkirchen

, 26.01.2020, 18:35 Uhr / Lesedauer: 1 min


Testspiel
FC Nordkirchen - VfL Senden 2:3 (1:2)

Am Vormittag hatte die kleine Truppe des FC Nordkirchen für den Intensiv-Samstag sichtlich Spaß. In sozialen Netzwerken streamte Offensivmann Joachim Mrowiec mit seinem Handy sogar mal live. In dem Video alberten die Spieler während des zehn Kilometer langen Dauerlaufs auf dem Fußgängerweg neben der Landstraße herum. Danach bat Jaber für anderthalb Stunden zur Einheit. Nach dem Mittagessen war Senden zu Gast.

Jetzt lesen

„Dafür, dass die Mannschaft schon so viel in den Beinen hatte, war es wirklich gut. Wir haben einige positive Erlebnisse gehabt. Nicht alles war gut, aber vieles“, sagte Jaber über die Ansätze, die er aus dem dritten Test mitnahm.

Dazu gehört auch, dass Daniel Krüger in der Startelf stand und diesmal 60 Minuten Einsatzzeit nach seiner schweren Muskelverletzung im Herbst bekam. „Das tat ihm gut“, sagte Jaber.

Zwei Elfmeter führten früh zu einem Rückstand gegen den Landesligisten, bei dem es zum Jahreswechsel mit der plötzlichen Entlassung von André Bertelsbeck und offenen Streitigkeiten kräftig gekracht hatte. Einer der beiden Strafstöße sei für Jaber unstrittig gewesen. Der zweite: „So ein Fifty-fifty-Elfmeter“, sagte Jaber.

Egal, Nordkirchen lag wie in Königsborn zurück, kam aber durch Joachim Mrowiec schnell zum Anschluss (32.). Janis Drees (64.) machte sogar den Ausgleich, ehe Nordkirchen in der Schlussminute durch einen Fehlpass doch noch die Niederlage selbst einleitete. Jaber: „Da waren wir schon mit dem Kopf in der Kabine. Aber das 2:3 ist für mich nicht entscheidend, sondern wie wir uns verhalten haben.“

Samstagabend feierten die Spieler beim Mannschaftsabend im Vereinsheim am Platz. Sonntag gab der Coach dem Team frei.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt