Rollenwechsel beim FC Nordkirchen II: Tobias Temmann steigt zum Trainer auf

hzFC Nordkirchen

Tobias Temmann soll in der kommenden Saison nicht mehr nur als Co-Trainer, sondern als Spielertrainer fungieren. Hansi Schäfer rückt ins zweite Glied. Der Verein nannte auch Ziele.

Nordkirchen

, 23.12.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Beim FC Nordkirchen II tut sich etwas im Trainerbereich. Hansi Schäfer ist nicht ganz weg, rückt aber ins zweite Glied. Es übernimmt Tobias Temmann. Bisher war Temmann spielender Co-Trainer. Ab Sommer darf er sich „Spielertrainer“ nennen.

„Tobias wird in die Chefrolle schlüpfen“, sagte David Handrup, Leiter der Nordkirchener Fußballabteilung, unter der Woche. Bisher hatte Hansi Schäfer die Mannschaft betreut. „Hansi Schäfer wird ihn unterstützen, ist beruflich auch nicht immer da. Wir suchen derzeit deshalb noch einen, der Tobi unterstützt“, so Handrup. Es ist also ein Rollentausch.

Jetzt lesen

„Es hat das letzte halbe Jahr Spaß gemacht. Das hätte ich nicht gedacht“, sagte Tobias Temmann. Der 29-Jährige, der seine ersten Erfahrungen als Trainer macht, würde im Tableau gerne nach oben gucken. „Es ist verlockend, wenn man nur vier Punkte dahinter ist“, sagte er. In der Tabelle steht Nordkirchen II in der engen Spitzengruppe aktuell auf Rang sechs. Temmann: „Um Platz drei bis fünf möchte ich mitspielen.“

Temmann habe Verständnis für den Abschied von Hansi Schäfer aus der Hauptverantwortung. „Dass er irgendwann sagt, dass er mehr Zeit für sich haben will, kann ich verstehen“, so Temmann, der den mannschaftlichen Zusammenhalt schätzt. „In diesem Jahr sind auch wieder einige angesprochen worden, ob sie nicht höher spielen wollen. Aber sie stehen voll dahinter“, sagte Temmann.

Rollenwechsel beim FC Nordkirchen II: Tobias Temmann steigt zum Trainer auf

Tobias Temmann (r.) wird auch weiterhin spielen - hier stoppt er Felix Lohmann vom SV Südkirchen. © Jura Weitzel

Hansi Schäfer hat die zweite Mannschaft erneuert und verjüngt

Der Fußballvorstand dankte Hansi Schäfer für seine Arbeit. Ihm sei es nach dem Umbruch durch Abgänge und Karriereende vor drei Jahren zu verdanken, dass die Mannschaft heute in ruhigem Fahrwasser läuft. „Hansi Schäfer hat da gute Arbeit geleistet mit jungen Spielern. Wir haben eine superjunge Truppe, packen gerade oben in der B-Liga an. Wir entwickeln uns weiter, geben aber nicht aus, dass wir aufsteigen müssen in den nächsten Jahren“, sagte Handrup.

Rollenwechsel beim FC Nordkirchen II: Tobias Temmann steigt zum Trainer auf

Bei der Vorstellung der Neuzugänge im Sommer war Tobias Temmann (hintere Reihe, 2.v.l.) noch Co-Trainer von Hansi Schäfer (hinten, l.) © FC Nordkirchen

Jetzt lesen

Auch in den nächsten Jahren sollen Talente wieder in der ersten Mannschaft mittrainieren. „Man muss ihnen im Training eine Chance geben. Es war immer so, dass sie bei Issam Jaber mal mittrainiert haben, aber es hat nachher nicht immer gereicht, weil der Sprung von der Kreisliga B bis zur Bezirksliga gewaltig ist. Wer sich beweist, kann auch bei der Ersten mitmachen“, so Handrup, der vermeldet, dass auch der Kader der zweiten Mannschaft zusammenbleibt.

Lesen Sie jetzt