Simon Mors steht vor seinem Liga-Debüt für den FC Nordkirchen

Fußball-Bezirksliga

Der FC Nordkirchen will zu Hause gegen den FC Epe die Auftaktpleite vergessen machen. Dabei steht Neuzugang Simon Mors nach Verletzung wieder im Kader. Nils Venneker ist weiter fraglich.

von Carl Brose

Nordkirchen

, 16.08.2019, 16:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
Simon Mors steht vor seinem Liga-Debüt für den FC Nordkirchen

Simon Mors steht gegen den FC Epe im Nordkirchener Kader. © Sebastian Reith

Nach der bitteren 0:2-Niederlage zum Auftakt gegen den SuS Stadtlohn ist der FC Nordkirchen am Sonntag auf Wiedergutmachung aus. Mit dem FC Epe ist dabei eine weitere Unbekannte am Schloßpark zu Gast (Anstoß 15 Uhr, Am Schloßpark 3, Nordkirchen).

Bezirksliga 11
FC Nordkirchen - FC Epe
Irgendwie war es ein komisches Spiel, das der FC Nordkirchen vergangenen Sonntag verloren hat. „Wir haben die schlechteste halbe Stunde seit zwölf Monaten gespielt und hätten das Spiel am Ende trotzdem gewinnen müssen mit den ganzen Torchancen, die wir hatten“, fasst Trainer Issam Jaber die Niederlage gegen Stadtlohn zusammen. Jetzt will seine Mannschaft den durchwachsenen Auftakt unbedingt vergessen machen. Dafür braucht es aber einen Sieg gegen den FC Epe.

„Wir wissen, wo unsere Fehler liegen, diese gilt es nun gegen Epe nicht zu wiederholen“, so Jaber. Gegen Stadtlohn sei seine Mannschaft vor allem im Kopf noch nicht bereit gewesen und wurde dementsprechend bestraft. Das sei für Jaber aber gegen Epe nicht noch mal möglich: „Die Mannschaft hat im Training gezeigt, dass sie es verstanden hat. Sie hat sehr gut reagiert und mit der richtigen Intensität und Konzentration trainiert.“

Nun gilt es für die Schlossstädter das auch am Sonntag umzusetzen - gegen einen Gegner, von dem sie in Nordkirchen nicht wirklich wissen, was zu erwarten ist. „Epe ist eine von 17 Unbekannten in der Liga für uns. Wir kennen ihr System nicht und auch die Stärken und Schwächen sind nicht wirklich bekannt. Da müssen wir häufig dann im Spiel reagieren. Das macht es schwerer, aber wir wollen sowieso auf uns gucken“, sagt Jaber über die neuen Herausforderungen.

Mors im Kader - Venneker ist fraglich

Zum ersten Mal wird gegen Epe auch Simon Mors bei einem Pflichtspiel im Kader der Nordkirchener stehen. Nach einer überstandenen Verletzung konnte er die komplette Woche mittrainieren. „Simon bringt uns richtig Tempo. Er ist einfach ein guter Fußballer, der sehr einfach spielt. Aber gerade das Tempo hat uns vergangenen Sonntag eventuell auch ein stückweit gefehlt“, sagt Co-Trainer Daniel Eroglu. Im Sommer kam Mors aus Herbern zum FC Nordkirchen, konnte aber bisher noch kein Pflichtspiel absolvieren.

Jetzt lesen

Im Spiel gegen Stadtlohn wog auch der Ausfall von Abwehrspieler Nils Venneker schwer. Sein Auftritt ist auch gegen Epe wieder fraglich. „Er ist natürlich ein elementarer Teil unserer Abwehr, aber wir dürfen uns nicht von einem Spieler abhängig machen“, so Jaber über den drohenden Ausfall.

Lesen Sie jetzt