SV Südkirchen will Ungeschlagen-Serie gegen Birati Club ausbauen

hzFußball-Kreisliga B

Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage will der SV Südkirchen auch am Sonntag gegen den Birati Club aus Münster wieder punkten. SVS-Trainer Michael Nachtigall weiß, worauf es ankommt.

von Leonard Brockes

Südkirchen

, 10.10.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit zwei Niederlagen und dem Aus im Pokal waren die Südkirchener Kreisliga-B-Fußballer denkbar schlecht gestartet. Doch mit fünf Punkten aus den vergangenen drei Spielen konnte der Saisonstart doch noch etwas verbessert werden. Am Sonntag (15 Uhr) soll gegen den Birati Club aus Münster auch der erste Heimsieg folgen.

Jetzt lesen

„Bisher war die Punkteausbeute auf jeden Fall sehr mager“, sagt Südkirchens Trainer Michael Luppus. „Deshalb wollen wir dieses Wochenende auf jeden Fall den Sieg einfahren.“

Jetzt lesen

Im letzten Spiel gegen Polonia Münster konnten sie noch gerade so einen Punkt ergattern. Julian Rohlmann schoss in der 93. Minute den glücklichen 1:1-Ausgleichstreffer. „Mit der ersten Halbzeit war ich überhaupt nicht einverstanden, die zweite Hälfte war in Ordnung“, so die Meinung des Trainers.

Michael Luppus erwartet spielfreudigen Gegner

Am Sonntag empfängt die Spielvereinigung Südkirchen den Tabellenfünften aus Münster. Zwar verlor der Birati Club das Spiel am vergangenen Sonntag gegen den SC Capelle mit 1:2, doch auswärts konnten die Münsteraner bisher beide Spiele gewinnen. SVS-Coach Michael Luppus erwartet eine spielfreudige Mannschaft: „Da müssen wir dann die nötige Aggressivität zeigen und denen den Spaß und die Lust am Fußballspielen nehmen.“

SV Südkirchen hat wieder viele personelle Ausfälle

„Wir müssen jede Woche immer automatisch viel ändern und improvisieren, da jede Woche neue Spieler ausfallen“, klagt Luppus über die personelle Notlage. Verzichten muss er diesen Sonntag unter anderem auf Nils Dornhege aufgrund einer Gesichtsverletzung. Der Südkirchener hatte sich letzte Woche nach einem Ellenbogencheck die Nase dreifach gebrochen. Inzwischen ist er wieder aus dem Krankenhaus entlassen, wird aber wohl noch einige Wochen ausfallen.

Jetzt lesen

Außerdem fehlen Julian Rohlmann mit einer Rückenprellung sowie Jonas Verworn und Florian Knittel. Moritz Schulte ist wegen einer Zerrung noch fraglich.

Lesen Sie jetzt