Legendäre Duelle, Hattricks von Michael Jung und Kantersiege: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen

hzFußball-Historie

Der FC Nordkirchen stieg wenige Wochen nach einer 0:4-Niederlage gegen Olfen aus der Kreisliga ab. Elf Jahre später hatte Nordkirchen Olfen in der Liga wieder überholt.

Olfen, Nordkirchen

, 13.09.2019, 06:05 Uhr / Lesedauer: 4 min

Olfen gegen Nordkirchen - das Duell gab es einige Jahre gar nicht. Das lag an unterschiedlichen Ligenzugehörigkeiten und Kreisen. Das letzte Mal in einem Pflichtspiel trafen beide Teams vor acht Jahren aufeinander. Das letzte Ligaspiel ist sogar fast elf Jahre her. Die Historie weist acht Nordkirchener Siege und fünf Olfener Erfolge in 14 Partien aus.

31. August 2011: SuS Olfen - FC Nordkirchen 0:6 (0:3)

Das letzte Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel war das Kreispokal Achtelfinale - eine schmerzliche Niederlage. Nordkirchen war damals eine Klasse besser. Auf dem Feld: Unter anderem Issam Jaber, der Sonntag an der Linie steht. An der Seitenlinie stand damals noch Trainer Heiko Ueding. Olfen schied also aus, Nordkirchen kam weiter - und gewann später im Finale gegen Westfalia Wethmar den Kreispokal mit einem 2:0-Sieg.

SuS Olfen: Mayr - Kütemann (73. Pohlmann), Bennis, Achtenberg, Pongrac, Köster, Niermann (78. Fischer), Brüggemann (46. Kornblum), Zolda, Koslowski, Radke

FC Nordkirchen: M. Höning, J. Höning, Jaber, Wisse, Karwot, Hillmeister (75. Wintjes), Närdemann, Torlop, Möller (73. D. Eroglu), T. Eroglu, Wissen (75. Moltrecht).

Tore: 0:1 Hillmeister (9.), 0:2 T. Eroglu (15.), 0:3 Wissen (37.), 0:4 Närdemann (65.), 0:5 Torlop (66.), 0:6 T. Eroglu (84.).

Legendäre Duelle, Hattricks von Michael Jung und Kantersiege: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen

Fabian Hillmeister (M.) erzielte das traumhafte 1:0 für den FCN. Rechts: Andre Zolda, links: Issam Jaber © Frank Bock


20. Dezember 2008: FC Nordkirchen - SuS Olfen 1:4 (1:0)

Das letzte Ligaspiel zwischen beiden Teams war einer der wenigen Olfener Siege. Vier Tage vor Weihnachten drehte Olfen auf dem Nordkirchener Aschenplatz einen 0:1-Rückstand von Felix Nottbeck (27.). Nordkirchen überwinterte hinter Werne dann nur auf Tabellenplatz zwei. „Die Spieler sollten mal nachdenken, was sie in den letzten zwei Wochen beim Training getan haben und was sie in der Vorbereitung nun leisten wollen. Die Sieg der Olfener ist verdient, sie sind engagiert aufgetreten“, sagte Nordkirchens Trainer Ralf Bülskämper damals. Am Saisonende ging es für sein Team dann trotzdem hoch.

FC Nordkirchen: Frömbsdorff, Tönning, Kahrens (70. Pohl), Jaber, Höning, Moltrecht, König, Naber, Nottbeck, Bülskämper und Jung

SuS Olfen: Scholz, Prott, Schrey, Köster, Hülk, Ch. Brüse, Koslowski, Pohlmann, Böttcher (65. Radke), Bobrow (80. A. Brüse) und Achtenberg (73. Kütemann)

Tore: 1:0 (27.) Nottbeck, 1:1 (50.) Pohlmann, 1:2 (62.) Bobrow, 1:3 (72.) Bobrow, 1:3 (84.) Radke

Legendäre Duelle, Hattricks von Michael Jung und Kantersiege: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen

Viele solche spannenden Szenen sahen die Zuschauer bei der Partie FC Nordkirchen gegen den SuS Olfen. © Theo Wolters



24. August 2008: SuS Olfen - FC Nordkirchen 1:5 (0:1)

Michael Jung machte im Hinspiel der Saison 2008/09 den Unterschied. Bis zur 65. Spielminute traf Nordkirchens Stürmer und späterer Vorsitzender dreifach. Wolfgang Rödiger, Olfens Trainer, sagte damals: „Wir haben super gespielt, vor allem in der ersten Halbzeit. Unser Problem war, dass wir die Tore nicht machen, das nutzt der FC dann eiskalt aus.“ Florian Behrs Anschlusstreffer ließ Olfen hoffen, aber als Andreas Brüse wegen einer Notbremse an Kai-Jonas Pohl Rot sah, war das Spiel entschieden.
SuS Olfen: Bruch, Schrey (85. Hülk), Slomka (65. Behr), Kütemann, Andreas Brüse, Christian Brüse, Radtke, Köster, Bobrow, Pohlmann, Kornblum (46. Achtenberg)

FC Nordkirchen: Frömbsdorff, Tönning, Eroglu, Jaber, Göddeke, Moltrecht, König, Nachtigall (52. Althoff), Pohl (80. Nottbeck), Bülskämper (86. Höning), Jung

Tore: 0:1 (45.) Jung, 0:2 (62. FE) Jung, 0:3 (65.) Jung, 1:3 (67.) Behr, 1:4 (90.) König, 1:5 (90. +2) Moltrecht

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte Andreas Brüse (77.) Notbremse


20. April 2008: FC Nordkirchen - SuS Olfen 5:3 (2:1)

Dreimal trafen die Vereine im Jahre 2008 aufeinander. Torreich ging es an dem Tage zu. „Selten wurden die Zuschauer eines Kreisliga A-Spiels so gut unterhalten“, hieß es damals überschwänglich im Text unserer Zeitung. Den besseren Start in die Partie erwischten die Nordkirchener, die schnell mit 2:0 führten. Wieder war Jung mit einem Dreierpack der gefeierte Mann. Die anderen beiden Tore erzielte Emil Schwick, dessen Sohn Robin heute für Nordkirchen spielt. Olfen hatte zwischendurch durch einen Sonntagsschuss von Christian Koslowski ausgeglichen - am Ende riss die Siegesserie trotzdem. „Alleine das 2:2 war das Eintrittsgeld wert“, sagte Bülskämper. Rödiger: „Clever hat heute gegen jung gewonnen.“

FC Nordkirchen: Frömbsdorff, Mitschke (66. Nachtigall), Göddeke, Jaber, Grondei, Moltrecht (81. Schwenke), König, Naber, Nottbeck, Eroglu (71. Schwick), Jung.

SuS Olfen: Bruch, Prott (30. Slomka), Kütemann, Köster (80. Bennis), Hülk, Achtenberg, Koslowski, Pohlmann, Klinger, Bobrow, Kornblum (73. Radkte).

Tore: 1:0 Jung (15.), 2:0 Moltrecht (24.), 2:1 Schwick (42.), 2:2 Koslowski (52.), 3:2 Jung (58.), 4:2 Schwick (80.), 4:3 Klinger (85.), 5:3 Jung (90.)

Legendäre Duelle, Hattricks von Michael Jung und Kantersiege: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen

Issam Jaber (l.) vom FC Nordkirchen setzt sich in dem hochklassigen Spiel gegen Danny Achtenberg durch. © Theo Wolters



14. Oktober 2007: SuS Olfen - FC Nordkirchen 1:4 (1:2)

„Nordkirchen kann man halt nicht ganz ausschalten“, sagte Olfens Trainer Dominik Slomka damals. Michael Jung und Felix Nottbeck teilten sich die Tore. Es war schon der neunte Saisonsieg für Nordkirchen, der die Liga damals mit Fortuna Seppenrade dominierte und am Ende Vizemeister im Kreis Lüdinghausen wurde. „Felix Nottbeck, der nicht nur mit seinen zwei Toren und einer Vorarbeit überzeugt hat und Jens Mitschke, der Patrick „Pepe“ Klinger fast völlig ausgeschaltet hat. Das war ganz wichtig für unser Spiel“, sagte Ralf Bülskemper damals.

SuS Olfen: Scholz; Prott, Andreas Brüse (73. Christian Brüse), Behr (77. Pietrus), Hülk, Koslowski, Kütemann (81. Beine), Pohlmann, Klinger, Bobrow, Kornblum.

FC Nordkirchen: Frömbsdorff; Mitschke, Naber, Rosenberger, Höning (81. Eilers), Moltrecht, Eroglu (77. Schwenke), Nottbeck, Grondei (85. Fritsche), Jung.

Tore: 0:1 Jung (7.), 0:2 Nottbeck (20.), 1:2 Klinger (26.), 1:3 Nottbeck (55.), 1:4 Jung (76.)

Legendäre Duelle, Hattricks von Michael Jung und Kantersiege: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen

Einen Tick eher am Ball, wie hier Pavel Grondei (l.) vor Daniel Koslowski, waren die Nordkirchener gestern öfter. © Theo Wolters



5. Mai 2007: FC Nordkirchen - SuS Olfen 3:0 (2:0)

Der FC Nordkirchen übernahm vier Spieltage vor dem Saisonende die Tabellenführung - es war der achte Erfolg in Serie. Auf der Trainerbank damals in Nordkirchen saß Hansi Schäfer. Meistertrainer wurde er aber nicht. Zwei Spieltage später verlor Nordkirchen das Duell gegen den VfL Senden.

FC Nordkirchen: Frömbsdorff, Mitschke, Kahrens, Höning, Rosenberger (46. Maibach), Moltrecht (61. Baier), König, Nachtigall, Grondei, Schwick (70. Eroglu), Jung

SuS Olfen: Götz, Broz, Andreas Brüse, Behr (68. Reck), Hülk, Radke (36. Klinger), Koslowski, Lüdtke, Kütemann, Achtenberg (65. Christian Brüse), Kornblum.

Tore: 1:0 Schwick (26.), 2:0 Jung (34.), 3:0 Schwick (69.)

Legendäre Duelle, Hattricks von Michael Jung und Kantersiege: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen

Die Szene vor dem 2:0. Michael Jung (Nr. 11) schiebt das Leder zum 2:0 ein, Olfens Christian Koslowski will noch auf der Linie klären, doch sein Rettungsversuch kommt zu spät, hinter ihm lauert Rene Moltrecht. © Theo Wolters



29. Oktober 2006: SuS Olfen - FC Nordkirchen 1:2 (1:1)
Olfen war besser, aber Nordkirchen nimmt die Punkte mit. Bernhard Krursel vom SuS Olfen sagte hinterher: „Wir wollten eine Kehrtwende schaffen. Spielerisch und von der Einstellung haben wir das geschafft. Nur das Ergebnis stimmt nicht.“ Und selbst Hansi Schäfer gab zu: „Die Olfener sind bemitleidenswert. Die bessere Mannschaft hat verloren.“ Siegtorschütze Michael Nachtigall, heute Trainer in Vinnum, flog damals mit der Ampelkarte vom Platz.

SuS Olfen: Scholz, Broz, Slomka, Behr, Hülk, A. Brüse (33. Chr. Brüse), Radke (76. Brosch), Koslowski, Kütemann (80. Godejohann), Pohlmann, Klinger

FC Nordkirchen: Frömbsdorff, Mitschke, Kahrens, Rosenberger, Maibach, Zois, König, Nachtigall, Jaber (43. Moltrecht), Schwick (60. Kretschmer), Jung

Tore: 0:1 Rosenberger (6.), 1:1 Klinger (18.), 1:2 Nachtigall (83.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Nachtigall (FCN/ 88./Spielverzögerung)

Legendäre Duelle, Hattricks von Michael Jung und Kantersiege: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen

Szene aus dem Spiel Olfen gegen Nordkirchen. Rechts Michael Jung © Dieter Bludau


8. Mai 2005: SuS Olfen - FC Nordkirchen 4:0 (1:0)

In der Saison 2004/05 verliert Nordkirchen zwei Mal gegen Olfen und steigt am Saisonende ab. Das 4:0 - das Hinspiel hatte der SuS mit 1:0 gewonnen - war Olfens deutlichster Sieg über Jahre. Ein Jahr später kehrt der FC Nordkirchen aus der Kreisliga B aber zurück ins Oberhaus und spielt dann über Jahre oben mit.

SuS Olfen: Scholz, Slomka, Prott, Majewski, Hülk, Blasey, Lüdtke, Fischer, Frye, Pohlmann, Kornblum

FC Nordkirchen: Flack, Ernst, Kahrens, Jaber (16. Frohne), Nägeler, Persighe, König, Wisniewski (61. Froning), Schlierkamp (61. Voß), Langer, Mitschke

Tore: 1:0 Blasey (5.), 2:0 Frye (53.), 3:0 Kornblum (88.), 4:0 Frye (90.)

Legendäre Duelle, Hattricks von Michael Jung und Kantersiege: SuS Olfen gegen FC Nordkirchen

SuS Olfens Matthias Frye hat die beiden Nordkirchener Jakob Ernst (links) und Tobias Frohne abgehängt und erzielt mit diesem Schuss das 2:0 für die Olfener, die das Spiel mit 4:0 gewannen. © Dieter Bludau

Lesen Sie jetzt