Michael Krajczy streicht einen Spieler für das Derby zwischen Olfen und Lüdinghausen

hzFußball

Robin Maikötter oder Julian Klask könnten Sonntag wieder Olfens hart umkämpfe Rechtsverteidiger-Position bekleiden. Ein anderer Olfener für diese Position ist dagegen diesmal nicht im Kader.

Olfen

, 30.08.2019, 17:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Rechtsverteidiger-Position haben in dieser Saison schon zwei Olfener bekleidet. Robin Maikötter stand beim Auftaktsieg in Gescher (3:2) und bei der 0:3-Niederlage gegen Spitzenteam TSG Dülmen in der Startelf. Beim 2:2 gegen Wüllen bot Olfens Trainer Michael Krajczy dann Julian Klask auf. Nur einer fehlte bislang noch.

Die Rede ist von Daniel Czempik, der in den Vorjahren auf der rechten Seite eigentlich kaum wegzudenken war. Und auch gegen Union Lüdinghausen wird der etatmäßige Außenverteidiger nicht mit an Bord sein, sondern nur in der Reserve kicken. Dabei handelt es sich um eine disziplinarische Maßnahme. Auf Nachfrage erklärte Krajczy: „Das Derby hat er sich selbst genommen. Er hat sich selbst rausgekegelt.“

Jetzt lesen

Daniel Czempik fliegt gegen Union aus dem Kader

Eigentlich sollte Czempik schon gegen Wüllen vergangenen Sonntag spielen. Dann habe das „Verhalten“ seines Schützlings nicht gestimmt. Was genau vorgefallen ist, ist nicht klar. Czempik musste daraufhin unter der Woche in der Reserve trainieren und am Wochenende auch in der Mannschaft spielen. „Damit ist alles gegessen. Für mich ist das nach dem Wochenende abgehakt“, sagte Krajczy. Nächste Woche darf Czempik zurückkehren. Über den Umweg zweite Mannschaft muss er sich wieder hocharbeiten.

Michael Krajczy streicht einen Spieler für das Derby zwischen Olfen und Lüdinghausen

Daniel Czempik muss am Sonntag in der zweiten Mannschaft ran. © Sebastian Reith

Und so dürfte Robin Maikötter, der nach seiner Einwechslung am vergangenen Sonntag starke Minuten abgeliefert hat, sich wieder Hoffnungen auf den vierten Saisoneinsatz machen. Der Youngster aus der eigenen Jugend sorgt zumindest dafür, dass etablierte Akteure auf der rechten Seite um Einsatzzeit kämpfen müssen - der interne Konkurrenzkampf kann nur gesund sein.

Jetzt lesen

Darius Brüggremann könnte im defensiven Mittelfeld spielen

Darius Brüggemann ist die wahrscheinlichste Option als Ersatz für den gesperrten Gordon Zyla. Auch Klask ist dafür eine Alternative. Doch wie meistens vor solchen Spielen ließ sich Michael Krajczy auch nicht vor dem Derby gegen Lüdinghausen in die Karten gucken. Olfens Übungsleiter verweist dann immer auf das Abschlusstraining am Freitagabend. Dass er danach mehr sagt? Ganz sicher nicht.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt