Nach vierter Niederlage in Folge: Westfalia Vinnums Talfahrt hält weiter an

Fußball: Kreisliga A

Westfalia Vinnum gewinnt zum vierten Mal in Folge kein Ligaspiel. Der Fußball-A-Ligist hat das Spiel am Sonntag auf heimischem Platz gegen den SuS Concordia Flaesheim mit 1:3 verloren.

von Jan Hochbaum

Vinnum

, 01.09.2019, 22:14 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nach vierter Niederlage in Folge: Westfalia Vinnums Talfahrt hält weiter an

Andreas Stolzenberg ärgert sich über vergebene Chancen. Einmal traf er zwar, das reichte aber nicht zu etwas Zählbarem für die Westfalia, die immer noch ohne Pflichtspielerfolg in dieser Saison ist. © Jura Weitzel


Kreisliga A2 Recklinghausen
Westfalia Vinnum - Sus Condordia Flaesheim 1:3 (0:0)

Die Gäste aus Flaesheim, die als Favorit in das Spiel hineingingen, konnten ihren Erwartungen standhalten und gewannen gegen ein Vinnumer Team, das nach einer Sieglos-Serie sehr unter Druck steht, mit 3:1.

In der ersten Halbzeit gab es zwei große Chancen für die Heimmannschaft durch Helmut Stolzenhoff und Andreas Stolzenberg. „Wenn es gut läuft, führen wir zur Pause mit 2:0“, sagte der Vinnumer Trainer Michael Nachtigall nach dem Spiel. Weiter sagte Nachtigall: „Wir haben das beste Spiel der Saison abgeliefert, allerdings nur in Hälfte eins.“ Torlos ging es in die Kabinen.

Die Vinnumer kamen ohne Veränderungen in die zweite Halbzeit und gewannen im Mittelfeld vielversprechend den Ball, allerdings kam es dann zu einem individuellen Fehler und einem tiefen Pass der Gäste. Somit fiel das 0:1 durch Thomas Fritzsche und Westfalia Vinnum lag damit schon wieder hinten.

Danach kam es im Mittelfeld erneut zu einem Fehler der Hausherren und die Gäste erzielten das nächste Tor durch Tim Bonka in der 66. Minute. Darauf folgte dann noch in der 78. Minute das 0:3, ebenfalls durch Tim Bonka.

Doch Vinnum blieb in Hälfte zwei nicht ohne Chancen, denn vor dem 0:3 gab es erneut zwei große Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. Kurz vor Schluss kam die Zeit des sehr stark spielenden Andreas Stolzenberg, der das 1:3 (80.) erzielte und somit die Tordifferenz der Vinummer etwas verbesserte.

„Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir hier gegen 60 Prozent der Mannschaften in der Liga hier mindestens einen Punkt holen. Nur gegen eine Mannschaft wie Flaesheim, die zu den Favoriten gehört, ist es schwer“, erklärte der Vinnumer Trainer.

Der SuS Concordia Flaesheim macht zu diesem frühen Zeitpunkt Boden in der Tabelle gut und steht nun auf Rang acht. Am Sonntag geht es für Westfalia Vinnum gegen SW Röllinghausen. SuS Concordia Flaesheim empfängt parallel den SV Hochlar.

Für Verwirrung sorgte, dass auf der Plattform Fussball.de im Anschluss des Spiels das Tor der Vinnumer nicht angezeigt wurde und dort nur ein 0:3 stand. Allerdings soll es nur ein technisches Problem sein und in den nächsten Tagen behoben werden.

Lesen Sie jetzt