Saisonabbruch rettet den SuS Olfen III vor dem Abstieg

hzFußball

Die dritte Mannschaft des SuS Olfen ist mit nur zwei Punkten abgeschlagener Tabellenletzter der C-Liga. Durch den Corona-bedingten Saisonabbruch ist die Dritte aber nun gerettet

von Nico Ebmeier

Olfen

, 06.05.2020, 06:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es hätte alles anders werden sollen, als in der Vergangenheit. Nachdem Olfens dritte Fußball-Mannschaft sich nach einem Jahr in der Kreisliga D wieder raufgekämpft hatte, wollte die Mannschaft sich nun in der C-Liga etablieren. Doch es lief von Beginn an nicht rund, sodass nun mit nur zwei Pünktchen und nur 14 erzielten Treffern wieder der letzte Tabellenplatz zu Buche steht.

Doch dann kamen das Coronavirus und mittlerweile die Erkenntnis, dass es wohl keine Absteiger geben wird. Die SuS-Dritte wäre also gerettet, wenn sie die Einladung annimmt. „Die Mannschaft wird die Möglichkeit nutzen, in der Liga zu bleiben“, bestätigt der Sportliche Leiter Norbert Sander. „Dennoch sind natürlich alle sehr, sehr unzufrieden. Alle Spieler hatten sich die Saison anders vorgestellt.“

2018 musste die Mannschaft erstmals den bitteren Gang ins Kreisunterhaus antreten, hatte sich aber in einer starken Saison und in einem dramatischen Finale den Wiederaufstieg erkämpft. Als Tabellenzweiter musste der SuS nämlich in eine Dreier-Aufstiegsrelegation gegen die Zweitplatzierten der anderen beiden D-Liga-Staffeln. Nach einem Sieg gegen den 1. FC Oldenburg-Ahaus II und eine Niederlage gegen den TSV Ahaus kehrte Olfen nur aufgrund des besseren Torverhältnisses in die Kreisliga C zurück.

Jetzt lesen

„Das ist ein eingeschworener Haufen, der schon viel erlebt hat. Die Jungs wollen sich unbedingt beweisen“, sagt Norbert Sander. Damit ist also klar: Die dritte Mannschaft des SuS versucht im nächsten Jahr noch einmal, sich sportlich in der C-Liga zu beweisen.

Lesen Sie jetzt