SuS Olfen: Kein Fußball bis Mitte Juni - Corona-Beauftragter fehlt

Coronavirus

Beim SuS Olfen wird bis Mitte Juni voraussichtlich kein Fußball mehr gespielt. Der Verein hat sich entschieden, den Trainingsbetrieb weiter auszusetzen. Die Gründe sind vielschichtig.

Olfen

, 25.05.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Steversportpark mit seinen beiden Kunstrasenplätzen. Hier wird es erstmal weiter keinen Fußballbetrieb geben.

Der Steversportpark mit seinen beiden Kunstrasenplätzen. Hier wird es erstmal weiter keinen Fußballbetrieb geben. © Oskar Neubauer

Während andere Vereine schon Mitte Mai wieder das Fußballtraining aufgenommen haben oder die Pläne für einen Start Anfang Juni existieren, dauert es beim SuS Olfen mindestens noch bis Mitte Juni, bis der Ball wieder rollt. Das hat der Vorstand der Fußballabteilung entschieden.

„Gerne würden wir euch allen wieder die Möglichkeit geben, zusammen zu trainieren und wieder auf den Fußballplatz zurückzukehren“, schreibt der Verein auf seiner Homepage. Der Vorstand sei aber zu der Erkenntnis gelangt, dass der Aufwand zur Einhaltung der strengen Auflagen und die Risiken für die Gesundheit gegenüber dem Nutzen „vollkommen unverhältnismäßig“ seien.

Jetzt lesen

Vorstandsmitglied Werner Sander erklärte im Gespräch: „Aus unserer Sicht ist keine Notwendigkeit da. Die Saison ist zu Ende. Man kann sich den Ball nur hin und herspielen.“ Außerdem sei ein Hygienebeauftragter zu benennen, den der Verein in seinen Reihen nicht finden konnte. Zudem erwartet der Verein in dieser Woche Aussagen aus der Politik über weitere Lockerungen, die er abwarten möchte und dann handeln möchte.

Stichtag für die Wiederaufnahme des Trainings gibt es nicht

Christiane Klann, die ebenfalls zum Vorstandsgremium gehört, erklärte, dass es keinen Stichtag zum Re-Start beim SuS Olfen gibt: „Ein Datum haben wir nicht festgelegt. Wir wollen die Situation bald neu bewerten.“ Es bleibt somit bei der vagen Ankündigung, frühestens Mitte Juni anfangen zu wollen. „Mit ist kein Trainer bekannt, der gedrängelt hat“, sagte Sander. Klann bestätigte, dass aus den Trainerstäben breite Zustimmung gekommen sei.

Jetzt lesen

Die Mannschaften sollen dann in der Konstellation wieder zusammenkommen, in der sie kommende Saison auch zusammenspielen. Die Altjahrgänge sollen bereits aufgerückt sein. In den Sommerferien werde grundsätzlich Training angeboten. Der SuS Olfen verfügt über drei Seniorenteams und 16 Jugendmannschaften, davon eine weibliche.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt