SuS Olfen hat sechs U19-Spieler auf dem Zettel für die Bezirksliga

Fußball

Bis zu sechs eigene A-Jugendliche hat der SuS Olfen im Sommer im Visier. Sie sollen die Vorbereitung mitmachen - dabei könnten die meisten noch weiter in der A-Jugend spielen.

Olfen

, 23.04.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Luka Schneider (l.) ist einer der Olfener U19-Spieler, die bei der ersten Mannschaft zur Probe trainieren sollen.

Luka Schneider (l.) ist einer der Olfener U19-Spieler, die bei der ersten Mannschaft zur Probe trainieren sollen. © Reith

Der SuS Olfen hat zum Wochenstart drei Neuzugänge bekanntgegeben. Die Mittelfeldspieler Daniel Berger, Leon Westrup und Mittelstürmer Thomas Nickel verstärken den Fußball-Bezirksligisten in der kommenden Saison. Doch Trainer Jupp Ovelhey erhält auch noch Verstärkung aus der eigenen U19 des SuS Olfen.

Sportchef Norbert Sander sagte, dass er bisher einen Kader mit 17 Feldspielern zusammen habe. „Drei Positionen sind noch offen“, sagte Sander. Und für die können sich A-Jugendliche empfehlen. So möchte der SuS Jannik Vieting, Okan Akti, Kevin Schäper, Alexander Böckenbrink, Pascal Seypelt und Luka Schneider die Chance geben, an der Saisonvorbereitung der ersten Mannschaft teilzunehmen. Die meisten Spieler dürften in der Saison 2020/21 eigentlich noch in der U19 auflaufen.

Alexander Böckenbrink (l.) soll die Vorbereitung beim SuS Olfen mit absolvieren.

Alexander Böckenbrink (l.) soll die Vorbereitung beim SuS Olfen mit absolvieren. © Weitzel

Pascal Seypelt, hier noch zu B-Jugendzeiten, ist ein Kandidat für die erste Mannschaft.

Pascal Seypelt, hier noch zu B-Jugendzeiten, ist ein Kandidat für die erste Mannschaft. © Reith

Auch Kevin Schäper (r.) gilt als Zukunftskandidat beim SuS Olfen.

Auch Kevin Schäper (r.) gilt als Zukunftskandidat beim SuS Olfen. © Weitzel

Jannik Vieting spielt seit vielen Jahren in der Jugend des SuS Olfen.

Jannik Vieting spielt seit vielen Jahren in der Jugend des SuS Olfen. © Reith

„Ich traue ihnen den Sprung zu und wir bleiben uns treu“, sagte Sander nach Rücksprache mit A-Jugend-Trainer Wolfgang Rödiger, der vielen Spielern einen Leistungssprung bescheinigte. Sander hatte in der Vergangenheit immer wieder U19-Spieler in den Seniorenbereich, vor allem in die erste Mannschaft, integriert. Die beiden anderen Altjahrgänge, Niklas Hanisch und Lukas Pilz, werden bei der zweiten oder dritten Mannschaft anheuern.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt